Musikbewertungen auf iTunes in beliebige Player exportieren

Wer eine größere Audiodatenbank in iTunes verwaltet, dort im Laufe der Jahre seine Musiksammlung mit der internen Bewertung bewertet hat, kennt das Problem: Man kann zwar alle Musikstücke exportieren, aber nicht die Musikbewertungen. Denn die werden nicht in den einzelnen Musikdateien gespeichert, sondern in der iTunes-Datenbank selbst. Und da liegen sie zwar schön, aber proprietär. Denn es ist nicht ohne weiteres möglich, die Bewertungen so exportiert zu bekommen, dass man sie einfach wieder in einen anderen Player importieren könnte.

Dabei ist der Weg herzlich einfach und vor allem universell…

Make some playlists!

Zuerst einmal ist es wichtig, die Musikdatenbank physisch dort zu lassen, wo sie ist. Der Dateistandort ist nämlich nicht ganz unwichtig, wenn es darum geht, später Playlists zu ex- und in das neue Programm zu importieren.

Und dann geht es auch schon los:

  1. Im neuen Musikprogramm die Musikstücke zunächst einmal importieren und die dortige Audiodatenbank erstellen lassen. Das kann, je nach Größe der Musiksammlung einige Minuten bis sehr viele Minuten dauern. Einfach laufen lassen.
  2. Auf iTunes nun fünf Playlists anlegen: „1-Sterne-Playlist“, „2-Sterne-Playlist“, „3-Sterne-Playlist“, „4-Sterne-Playlist“, „5-Sterne-Playlist“.
  3. Nun die Ansicht der Alben/Musikstücke auf Liste umstellen und nach den Wertungen sortieren. Auch das dauert einen Moment.
  4. Wenn nun nach den Wertungen sortiert ist, lassen sich die fünf Sterne-Bertungsgruppen sehr bequem markieren und zur jeweiligen Playlist hinzufügen. Die Musikstücke ohne Bewertung müssen in keine eigene Playlist, denn standardmäßig haben im neuen Player alle Musikstücke ja keine Bewertung.
  5. Nun die fünf Playlists auf iTunes exportieren und in den neuen Player importieren.
  6. Und dort dann den umgekehrten Weg gehen. Gewünschte Playlist auswählen und alle dort befindlichen Musikstücke mit der jeweiligen Sternebewertung versehen. Ist das mit allen fünf Playlists passiert, können diese auch schon wieder gelöscht werden. Fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.