Schlagwort: CDU

  • Wenn Innenminister Thomas de Maizière die “Cyber-Feuerwehr” ruft.

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière gehört zweifellos zu den eher leichtgewichtigen Ministern. Das merkt man vor allem zu Wahlkampfzeiten, in denen ja so manch Politiker ziemlich viel Stuss vom Stapel lässt. Thomas de Maizière toppt alles nochmal. Nun hat er offenkundig in einer CDU-Wahlkampfveranstaltung in Bremen, an der Ehrenamtliche von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk teilnahmen, versucht, […]

  • Der SPD-Mitgliederentscheid.

    Nein, ich bin eher kein Fan von Sigmar Gabriel. Gut, er hat sich im Laufe der Jahre geändert und hat inzwischen wohl auch verinnerlicht, dass man nicht alles in Mikrofone sagen muss, die einem gerade quer im Magen liegen, aber Fan bin ich immer noch nicht von ihm. Können wir alle gut mit leben. Was […]

  • Meine Wahlempfehlung zur Bundestagswahl 2013.

    Meine Wahlempfehlung für die diesjährige Bundestagswahl hat eine Weile gedauert, ich war schlicht zu schreibfaul dazu. Das ist insbesondere etwas peinlich, weil ich schon letzte Woche per Briefwahl wählen war, da ich am Sonntag voraussichtlich in Köln sein werde. Nun gut – der geneigte Leser hat ja noch die Zeit. Bitte wählen gehen! Kurzfassung. Kurzfassung: […]

  • CDU-Kandidaten mit leerem Notizbuch.

    Blogger-Kollege Felix Schwenzel hat bei wirres.net eine bemerkenswerte Entdeckung gemacht. Bei der Beschäftigung mit den Kandidaten seines Wahlkreises ist ihm aufgefallen, dass CDU-Kandidat Philipp Lengsfeld auf seinem Kandidatenfoto, das ihn geschäftig am Schreibtisch zeigt, offensichtlich vor einem gänzlich leeren Notizbuch sitzt und just in dem Moment fotografiert wurde, als er anfangen will, da etwas hineinzuschreiben. […]

  • Die ausgebaute Festplatte des Stefan M.

    Dass Stefan Mappus eine Kategorie von Politiker ist, die ich besonders abstoßend finde, ist ja nun nicht wirklich etwas neues. Politiker mit einem übertrieben aufgeblähtem Ego, einem unglaublichen Selbstverständnis an Macht und keinerlei Skrupel beim Ausschalten von innerparteilichen und politischen Gegner – das sind Leute, die dummerweise nicht nur nach oben streben und dort auch […]

  • Frau Steinbach, Twitter und das mit dem Links und Rechts.

    Twitter und Facebook tut nicht allen Menschen gut. Auf meinem Social-Media-Radar befinden sich ja durchaus einige Politiker und ich wüsste wirklich keinen, der einen Twitter-Account so pflegt, dass dieser mich in irgendeiner Form begeistern würde. Vielleicht mit Ausnahme von Barack Obamas Kanälen, aber vermutlich auch nur, weil sie Barack Obama kaum selbst pflegt, sondern sie […]

  • Genosse Sigmar und die Verantwortung.

    Zum Obergenossen Sigmar Gabriel habe ich eine relativ deutliche Haltung: Ich mag Sigmar nicht. Rhetorisch nicht ganz auf die Nase gefallen, als Minister zu dröge, als Parteichef eine glatte Fehlbesetzung. Parteichef heißt, Impulse suchen, Orientierung schaffen und Richtung vorgeben und zwar niemals selbst, sondern immer durch das Spitzenpersonal, während der Parteichef die Fäden in der […]

  • Was würde eigentlich Gott zu Angela Merkel sagen?

    Ich unterstelle unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel einfach grundsätzlich einmal, dass sie den Zenit ihrer politischen Karriere schon seit einiger Zeit überschritten hat. Die politische Erfolgsliste dieser Regierungsperiode ist nach wie vor herzlich kurz, alle mittelmäßig entzündlichen Schimpfwörter sind zwischen den Regierungsmitgliedern ausgetauscht worden, die größten politischen Gegner in Bund und Land bereits in harmlose politische […]

  • Willkommen zurück, ein strahlender Tag!

    Da sind wir wieder, im Atomzeitalter. Das, was praktisch nie vorkommen kann, nicht in einemillion Jahren, ist mal wieder passiert, fast genau 25 Jahre nach dem GAU in Tschernobyl. Dummerweise nun nicht in der rückständigen Sowjetunion, sondern im modernen Japan, einem Land, das, wie man wohl konstatieren muss, wissen dürfte, wie man Kernkraftwerke baut, gesellschaftlich […]

  • Warum einige Politiker lieber anonym sein sollten.

    Es vergeht inzwischen kein Morgen mehr, an dem ich mich auf der Toilette, wenn ich, so wie viele andere Menschen auch, auf dem iPhone einen ersten Überblick über die Nachrichtenlage verschaffe, nicht über die deutsche Politik und deren zwiespältiges Verhältnis zum Thema Internet ärgere. Das inzwischen schon seit längerem parteiübergreifend und inzwischen auch ohne Hoffnung, […]