Let‘s phone (Corona-Edition).

Da sitzen wir nun alle zu Hause, halb im Lockdown, halb in der üblichen Weihnachtslethargie, die dieses Jahr wohl deutlich früher anfangen und auch länger dauern wird.

Nun wissen ja die geneigten Leser, dass ich auch so ein Risikopatient mit meinem ICD und meiner recht anschaulichen Herzgeschichte bin, auch wenn ich schon einschlägige Corona-Erfahrungen habe. Zumindest mit einem Geschwisterchen der regelrechten Corona-Arschlochfamilie hatte ich im Februar 2018 das zweifelhafte Vergnügen und das war wahrlich kein Spaß. Der ausgefallene Geruchssinn war da fast noch das kleinste Problem, denn die ersten zwei richtigen Krankheitstage der zwei kranken Wochen war eine Art Himmelfahrtskommando. Will man nicht haben. Und die Lungenprobleme danach, die bei mir ein paar Monate anhielten, auch nicht.

Nun, das ist nicht das Thema hier, sondern unsere „Vereinzelung“. Vermutlich jeder von uns hat derzeit ein massiv eingeschränktes Sozialleben und daher sollten wir zumindest mal telefonieren. Nun habe ich ein gut gefülltes Telefonbuch, aber besonders spaßig sind Leute, die mich teilweise seit vielen Jahren lese und die ich hiermit motivieren möchte, dass wir mal via Skype telefonieren. Einfach so. Egal zu welchem Thema, 20 Minuten lang, bei Bedarf verlängern wir es. Ich erzähle dir Märchen, beantworte deine Fragen, gehe dir auf die Nerven und du kannst das genauso machen. Frage mich zu meiner Gesundheitsgeschichte, zu meiner Arbeit, zu meinem Lokalblog PF-BITS oder sonstirgendwas. Open subject.

Interessant? Dann geht es hier zu Calendly und zu meinem dortigen „Besim-Talk-Kalender“ Bitte bei deiner Anmeldung deine Skype-Kennung mitgeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.