Fehlender Kundenservice gegenüber Kommentarspammern.

Ich bin nicht gut zu Kommentarspammern. Eigentlich sogar regelrecht hässlich. Darüber kann man sich selbstverständlich beschweren und an sich interessiert mich jegliche Kritik an meinen Ticks durchaus, allerdings juckt es mich an der Stelle herzlich wenig. Ich kann es ja sagen: Der mangelnde intellektuelle Anspruch so manchen Kommentar-Spams ist eine Beleidigung für jeden Verstand.

Ausgerechnet meinen Blog-Artikel vom April letzten Jahres, in dem ich mich eher sarkastisch mit dem Umstand befasst habe, dass zum damaligen Zeitpunkt verhältnismäßig wenig Kommentarspams eingeworfen wurden, hat ein Zeitgenosse nutzen wollen, um heute morgen kurz vor zwei Uhr einen Kommentar einzuwerfen. Wortlaut, inklusive aller Rechtschreibfehler:

“…ich habe das Blog gelesen, weshalb ich hoffe dass dieser Akt halbauthenitischer Interaktion ausreicht, um einen Kommentarlink abzugraben. Grüße ;O)”

Nein, es reicht nicht aus. Zum einen landete der Kommentar in der Warteschlange und zum anderen pflege ich Spam auf Blogs, die weitgehend nur aus Affiliate-Links bestehen, nicht zu veröffentlichen, selbst wenn er mit dieser originellen Begründung daherkommt. Wann hat man schon einen Kommentarspammer, der sich gar nicht erst die Mühen macht, sein Werk in prosaisches Gefasel zu stenographieren, sondern es einfach mal auf die direkte Art probiert?

Nach dem ersten Kommentar scheint es dem Absender jedoch aufgefallen sein, dass er da etwas vergessen hat, vorher zu prüfen, denn Sekunden später kam ein weiterer Kommentar in die Warteschlange, vom gleichen Absender:

“…und muss auch gleich sagen: Warum denn noFollow? Ich habe in meinm BLog alles auf Follow gestellt, denn ich wüsste nicht was dagegen spricht, Linkjuice abzugeben wenn ein Kommentar (Mit Link) weder akismet noch meiner Zensur zum Opfer fällt! Ist dass nicht etwas, das mitunter eine funktionierende Blogosphäre ausmacht?”

Warum werde ich das mit den No-Follow-Links in Kommentaren wohl gemacht haben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *