Lesetipp: Geo Epoche – Die Industrielle Revolution.

Ich schmökere mich jetzt schon seit zwei Tagen durch dieses Heft und muss wirklich sagen, dass es mit Abstand das beste Stück Magazin ist, was ich in den letzten Monaten in den Händen hielt. Thema ist, wie schon in der Überschrift angerissen – die Industrielle Revolution.

Beschrieben sind die Anfänge von Mitte des 18. Jahrhunderts in Mittelengland bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts. In wirklich fesselnden Artikeln kommt dabei wirklich alles vor: Die Anfänge der Baumwollspinnereien, die Dampfmaschine, die Weltwirtschaftskrise Mitte des 19. Jahrhunderts, der Stromkrieg, die industrielle Schlachtung. Umgarnt sind diese Artikel von wirklich atemberaubenden und berührenden Fotos aus der damaligen Zeit. Gewaltige, furchtbar große Maschinen, perfekt inszenierte Arbeiter, bestechend gut positioniertes Licht. Es ergreift einen wirklich eine Ehrfurcht, wenn man sich überlegt, mit was für gewaltigen, persönlichen Anstrengungen der Generationen vor uns erst unsere heutige Welt entstehen konnte – inklusive der Nachteile und tiefgründigen Lernprozesse.

Sehr bemerkenswert geschrieben ist der Artikel über die Krupp-Dynastie, den es auch bei SPIEGEL ONLINE kostenlos als „Nachdruck“ gibt. Mit vier SPIEGEL-ONLINE-Seiten ein sehr großer Artikel, ich kann aber wirklich das Sonderheft empfehlen. Mit etwas über 10 Euro zum Nachbestellen recht teuer, aber lohnenswert, wenn es wirklich jemanden interessiert, wie die Welt zu Zahnrädern und Dampfmaschinen kam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *