Pagewaxing.

Wieder so ein Szenebegriff, der noch nicht mal in der Wikipedia verzeichnet ist: Pagewaxing (wörtlich übersetzt so viel wie „Seitenwachsen“) steht für das Zensieren einer Website durch Entitäten aufgrund rechtlicher Probleme wie Copyrightverstöße, Warenzeichenverletzungen etc. Die Etymologie des Begriffes geht vermutlich in die Richtung, dass mit so einer Zensur die betroffene Website „einbalsamiert“, „versiegelt“ wird.

Neumodische Hype-Begriffe braucht die Welt. Macht sich als Aufmacher in hippen Zeitschriften (alternativ: Heise-Newsticker 😀 ) einfach besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *