Infrarot.

Ich bin doch recht erstaunt über das „Hausmittelchen“ Infrarotlampe. Ich habe das olle Ding, das seit Jahren bei uns im Keller herumfährt, mal dazu genutzt, mein entzündetes Mittelöhrchen etwas aufzuheizen und es hilft. Die letzten Reste der etwas unappetittlichen Sosse kommen heraus und das Dröhnen wird deutlich erträglicher.

Die Lampe ist aber auch nicht von schlechten Eltern, denn die ballert immerhin mit einer 150-Watt-Birne Infrarotstrahlen in einem 120-Grad-Winkel. Näher als 40 Zentimeter kann man da keinen Körperteil hinhalten, ohne dass es wirklich heiß wird. Und hineinschauen sollte man da auch nicht unbedingt. Bei Osram gibt es übrigens eine Infrarotbirne mit 250 Watt. Da geht dann vermutlich richtig die Post ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *