Gerümpelkammer WordPress-Mediathek.

Kennt ihr die Szene im Bonusmaterial von Findet-Nemo-DVD, in der Nemo, Marlin, Dorie und der Haifisch Bruce herumalbern und der kleine Clownfisch Nemo, der sich mit Bruce angefreundet hat, in seinem Magen schwimmt und da so Sachen wie ein Surfbrett findet? So erging es mir heute bei der Datensicherung einer WordPress-Installation.

Mit einigen Kunden habe ich Wartungsverträge für ihre WordPress-Installationen. Updates zu installieren, ist eine Sache (die auch viel zu wenig WordPress-Nutzer machen), aber das Drumherum ist entscheident. Zum Werterhalt einer Software-Installation gehört nämlich auch eine Datensicherung, die ich in allen Wartungsverträgen beinhalte.

Also, per SFTP eingeloggt und das gesamte WordPress-Verzeichnis am Herunterkopieren. Und da schaut man so mit einem Auge, wie die Dateien im FTP-Log vorbeiflitzen, am spannensten natürlich die Upload-Verzeichnisse der Mediathek mit den vielen JPG-Bildern … moment … photoscape.exe? Und filezilla.exe? Hu? Surfbrett und so. Nachdem das Kopieren und Sichern beendet war, schaute ich mir das mal näher an: Tatsächlich hatte der Kunde in seiner WordPress-Mediathek ein Bildbearbeitungsprogramm und FileZilla hochgeladen, säuberlich als Setup-Dateien. Also tatsächlich die EXE-Dateien, mit denen auf einem Unix-Server und auch in einer WordPress-Installation so ziemlich gar nichts gemacht werden kann außer Speicherplatz wegfressen lassen.

Nach kurzer Rücksprache mit dem Kunden war die Rätsels Lösung sehr einfach: Er hatte wohl einen Satz von mehreren Bildern hochladen wollen und alles fein säuberlich auf dem Desktop zum Drag’n’Drop markiert – inklusive noch einigen „Kollateralschäden“, die natürlich auch alle brav hochgeladen wurden. Und dann aus dem Auge, aus dem Sinn und alles blieb schön über Monate auf dem Webserver.

Ein guter Ansporn, der Mediathek jetzt mal beizubringen, nur bestimmte Dateitypen zu akzeptieren und zukünftig sicherlich keine EXE-Dateien mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *