iPhone per VPN mit der Fritzbox verbinden.

Update vom 08.10.2010: Die hier beschriebene Problematik existiert inzwischen nicht mehr, AVM hat seine Benutzer erhört und in eine spätere Firmware eingebaut. Bitte hierzu meinen Artikel namens „Die AVM Fritzbox als VPN Secure Gateway für das iPhone.“ beachten. Hier gibt es auch eine genaue Anleitung zum Einrichten eines VPN zwischen iPhone und Fritzbox.

AVM hat in seinem VPN-Portal seit neuestem auch eine Anleitung, wie ein iPhone mit seinen eingebauten VPN-Client-Funktionalitäten Kontakt zu einer Fritzbox über das Internet aufnehmen kann. Die ansehnliche Dokumentation, die allerdings eher etwas für Insider ist, führt auch zu einem funktionierenden VPN, das allerdings einen Nachteil hat:

Es lassen sich Rechner im LAN, das hinter der Fritzbox liegt, ansprechen und mit ihnen kommunizieren, die Fritzbox lässt sich jedoch nicht als „Secure Gateway“ für einen sicheren Internet-Zugang einsetzen, jedenfalls ist mir das nach Stunden Gefrickel nicht gelungen. Der IPSec-Tunnel lässt sich mit der XAUTH-Authentifizierung problemlos aufbauen, ich kann dann per Safari auch die Website der Fritzbox über die interne IP-Adresse ansprechen und per Remote-Desktop-Client auch Verbindung zu meinem PC aufnehmen, aber ins Internet kommt das iPhone nicht mehr, so lange der Tunnel aufgebaut ist; Websites „draußen“ im Internet sind nicht erreichbar.

Mit allerlei Schmuddelwerkzeug (aus Sicht von Apple) habe ich auf dem iPhone die Routing-Tabellen eingesehen, dasselbige per Telnet auf der Fritzbox – keine Beanstandungen. Die notwendigen Routing-Einträge sind an sich alle da, das iPhone weiß bei bestehender VPN-Verbindung, dass „0.0.0.0“ (also quasi alles) über den VPN-Tunnel zu finden ist und die Fritzbox weiß, dass „0.0.0.0“ auf das DSL-Interface zu schaufeln ist und kennt auch den Rückweg zum iPhone. Schade. Ich habe nach wie vor den Eindruck, dass das eigentlich gehen müsste.

So, und jetzt muss ich erst mal mein iPhone wieder in den Urzustand bringen. Ich habe es exzessiv als „Laborgerät“ missbraucht und mit allerlei Analysewerkzeugen vollgedonnert, so dass es derzeit keinesfalls „straßentauglich“ ist. Es ist aber erstaunlich, dass man mit dem iPhone problemlos telefonieren kann, während man in einer SSH-Sitzung nebenbei auf dem Gerät per VPN verbunden Netzwerkanalyse betreibt. Es ist nach wie vor ein Jammer, wenn man sieht, wie die Power dieses Gerätes (nämlich das Multitasking) gar nicht bzw. ab iPhone-OS 4.0 nur sehr zögerlich offiziell eingesetzt wird.

5 Gedanken zu „iPhone per VPN mit der Fritzbox verbinden.

  1. Hallo Besim,

    AVM hat die Anleitung VPN-Verbindung mit Apple iPhone bereitgestellt. Das fand ich auch sehr interessant.

    Leider habe ich auch nur den Weg bis zur Fritz!Box geschafft. Im IPPF konnte mir man leider auch nicht helfen. Ich würde aber gerne auch, wenn ich verbunden bin, den Internetzugang verwenden wollen.

    Aber ich habe nur meine lokalen Geräte (über die IP) erreichen können.

    AVM hat das Problem aufgenommen:

    Vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Nein, das geht nicht.Die von Ihnen gewünschte Funktion wird bei VPN Verbindungen über das Iphone derzeit leider nicht unterstützt. Gerne habe ich Ihre Anfrage daher als Verbesserungsvorschlag an den zuständigen Produktmanager in unserem Haus weitergeleitet. Unsere Produkte „leben“ natürlich von den Verbesserungsvorschlägen unserer Kunden. Zahlreiche Vorschläge konnten wir in der Vergangenheit auch bereits umsetzen, nicht selten schon in einer der nächsten Firmware- oder Software-Versionen.

    Anregungen und Verbesserungsvorschläge zu AVM-Produkten können Sie jederzeit gerne per E-Mail an info@avm.de oder per Fax an die Rufnummer 0049 30 39976 266 schicken.

    Freundliche Grüße aus Berlin
    (AVM Support)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *