Start des Internet-Wahlkampfes.

Ich habe vorgestern ja kaum noch die Klappe halten können, aber nun können wir ja getrost das Superwahljahr einläuten. Mit der Homepage des Oberbürgermeisterkandidaten Gert Hager beginne ich mal, immerhin wird sich hier in meiner Heimatstadt beworben.

Wie der geneigte Kenner sieht, wird ein WordPress eingesetzt. Das deshalb, weil es schnell gehen sollte und die Konzeption und Wahlkampfführung ein Blog vorsieht. Näheres kann man dann leider schon wieder nicht öffentlich herauslassen, aber lassen wir es einfach mal so, wie es jetzt steht: Ein Blog, ein (noch nicht gefüllter) Terminkalender und nun nach und nach folgende Texte. Interessant wird es nun, das Blog-Paradigma in den Wahlkampf zu pflanzen, aber ich habe inzwischen deutlich weniger Bauchschmerzen, als noch vor ein paar Wochen, als das alles nur eine Wolke war. Jetzt ist es da, ich passe noch hinter den Kulissen das CSS feiner an, feile noch etwas an den Plugin-Einstellungen und arbeite die Kampagne fertig aus.

Und es kann mir jeder sagen, was er will: Web 2.0 ist für „ganz unten“ im politischen Bau, der Kommunalarbeit, einfach der Werkzeugkasten der Zukunft. Hier ist die Idee des Web 2.0 in seiner Herzkammer.

2 Gedanken zu „Start des Internet-Wahlkampfes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *