Drucker am Bund.

Ich musste der gar nicht so unattraktiven Bedienung in einem Pforzheimer Restaurant heute Abend ziemlich unvermittelt auf den Hosenbund starren, als beim Zahlungsvorgang nach der Nennung der zu bezahlenden Fressalien es plötzlich an ihrem Hosenbund surrte wie bei einem elektrischen Fensterheber am Auto. Schleppt die Dame doch tatsächlich an ihrem Bund nicht nur den heute inzwischen üblichen PDA zur Bestellannahme, sondern auf der anderen Seite einen ebenfalls drahtlos vernetzten und akkubetriebenen Thermodrucker im Kleinformat, der auf Endlospapier die Rechnung ausdruckt.

Das mit dem Lächeln, das könnte sie allerdings noch üben. Das würde sich dann – selbst in Pforzheim – vermutlich unmittelbar in der Höhe des Trinkgeldes zeigen. 😉

5 Gedanken zu „Drucker am Bund.

  1. Das eröffnet ja völlig neue Märkte. Wenn jemand von mir einen Rat haben möchte, drucke ich gleich direkt vor Ort die passende Rechnung dazu aus. Durchaus interessant. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *