420 Zeichen für ein Halleluja.

Ich überlege noch, ob die Deutsche Messe AG einfach nur ein lustiger Laden ist, oder ob die das wirklich ernst meinen: Im hypermodernen 01blog der CeBIT wird ein Twitterredakteur zur Festanstellung oder auf Rechnungsbasis gesucht, der beruflich twittern soll. Angedacht ist hierbei ein Umfang von – zwei bis drei Twitterbeiträgen an Werktagen.

Microblogging hin oder her: Das ist einfach nur bescheuert.

Ein Gedanke zu „420 Zeichen für ein Halleluja.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *