Umgang mit nicht bezahlten Domains.

Es kann jedem passieren, selbst einem Verwalter von Domains: Da hat man eine Domain aus den so genannten „CNOBI“-Top-Level-Domains („.com“, „.net“, „.org“, „.biz“, „.info“ und hat sie vergessen, rechtzeitig zu bezahlen. Das ist halb so schlimm, wenn es denn noch einigermaßen rechtzeitig nach auffällt, denn läuft eine CNOBI-Domain aus, ist sie nicht sofort der Löschung preisgegeben.

Ist beispielsweise im whois einer CNOBI-Domain angegeben, dass diese zum 30. Juni eines Jahres ausläuft, so ist sie, wenn sie nicht rechtzeitig davor verlängert wird, bis einschließlich zum 30. Juni voll funktionsfähig. Danach beginnt die so genannte „Redemption Period“, die 30 Tage dauert. In dieser Redemption Periode ist die Domain weiterhin auf den bisherigen Besitzer registriert, allerdings nicht mehr funktionsfähig, da die Nameserver-Einträge der betreffenden Domain deaktiviert werden. Das zeigt sich in der Regel dadurch, dass mit dieser Domain nichts mehr geht.. kein Web, keine E-Mail, nichts.

Domains, die in der Redemption Period sind, können vom jeweiligen Registrar wieder „zurückgeholt“ werden, meist gegen eine recht happige Gebühr, meist kommen da auch noch die normal fälligen Verlängerungskosten hinzu. Mehr geht in dieser Zeit nicht – die Domain kann während der Redemption Period nicht zu einem anderen Registrar umgezogen und es können auch keine Kontaktinformation geändert werden.

Verstreicht die Redemption Period ohne Rückholung, geht die Domain in die „Pending Delete Period“ über, die normalerweise 5 Tage dauert. Ist die Domain erst einmal hier, ist alles zu spät und die Löschung normalerweise unabwendbar. Der Zweck der „Pending Delete Period“ ist der, dass damit das genaue Löschdatum einigermaßen genau ersichtlich wird.

Es ist übrigens eine sehr dumme Idee, eine Domain in die Redemption, danach in die Pending Delete Period laufen und löschen zu lassen, um die Domain auf diesem Weg danach bei einem neuen Registrar wieder zu registrieren. Denn tatsächlich müsste man den genauen Löschzeitpunkt derart genau abpassen, um die betreffende Domain gleich danach wieder zu registrieren. Da es genügend Registrare gibt, die sich auf die Neuregistrierung von gelöschten Domains spezialisiert haben, ist das nämlich ein Lotteriespiel, dass der normale Internet-Nutzer in der Regel verliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *