Der Editor in WordPress 2.5.

Der Editor gefällt wirklich gut, es macht Spaß, darin einen Artikel zu verfassen. Neben dem von Grund auf neuen Editorfenster sind es vor allem die Details, die auffallen. Beispielsweise die Möglichkeit, den Permalink zu verändern, was vor allem bei Artikeln, die ohne endgültige Überschrift zwischengespeichert wurden, Sinn macht. Schön gelöst sind auch die Funktionen zum Hinzufügen von Bildern, Video, Audio und Dateien. Das hatte alles früher einen, sagen wir es freundlich, etwas verwegenen, organischen Eindruck. Nun ist es schön Streamline.

Was nicht ganz praktikabel gelöst ist, ist die Kategorienauswahl. Die war früher direkt rechts und schnell greifbar, ist aber nun unter dem Editorfenster. Man hat also etwas herunterzuscrollen, wenn eine Kategorie ausgewählt werden soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *