Energiesparlampen versus Glühbirnen.

Ich denke, über was man wirklich einmal eindringlich ein paar Worte verlieren muss, ist der Austausch von normalen Glühbirnen gegen Energiesparlampen. Der Stromspareffekt ist derart gewaltig, das hat schon Dramatik pur.

Ich habe vor einigen Wochen meiner Ikea-Schreibtischlampe (ich sage nur: Tertial von Ikea für schlappe 7,50 Euro) eine Energiesparlampe spendiert, die die Leuchtkraft einer herkömmlichen 50-Watt-Glühbirne für 11 Watt erzeugt. Das ist eine Einsparung von 78 Prozent für genau die gleiche Leistung.

Dramatisch sind die reinen Einspareffekte im Energieverbrauch, wenn man das hochrechnet. Nehmen wir an, dass die Schreibtischlampe jeden Tag vier Stunden leuchtet. Macht in der Woche von Montag bis Freitag 20 Stunden. Bei der herkömmlichen Glühbirne wird 1 Kilowattstunde Energie verbraten, bei der Energiesparlampe 0,22. Nimmt man einen Energiepreis von 21 Cent pro Kilowattstunde an, kostet das bei der herkömmlichen Glühbirne pro Woche 21 Cent, bei der Energiesparlampe 4,5 Cent.

Richtig deutlich wird es, wenn wir uns die Jahresbilanz bzw. die 1.000-Brennstunden-Bilanz anschauen. In 1.000 Stunden verbrät die Glühbirne 50 Kilowattstunden oder 10,50 Euro. Die Energiesparlampe 2,31 Euro. 1.000 Brennstunden sind hierbei auch ein ansonsten interessanter Wert, denn 1.000 Stunden ist die durchschnittliche Brennleistung einer herkömmlichen Glühbirne, während die Energiesparlampe das fünf- bis zehnfache an Brennleistung schafft. Interessant ist aber, dass die Energiesparlampe mit einem Preis zwischen 4 und 6 Euro ihren höheren Anschaffungspreis schon nach einer „Glühlampenperiode“ wettmacht.

Ergo: Wirklich raus mit den alten Glühbirnen.

7 Gedanken zu „Energiesparlampen versus Glühbirnen.

  1. Auf der einen Seite schon. Aber auf der anderen Seite geben die meisten Energiesparlampen ein ungemütliches Licht ab, dass zu sehr an billige Neonröhren erinnert. Und mich ärgert auch oft, dass die Energiesparlampe nur langsam angeht und erst ein paar Minuten braucht, bis sie richtig hell ist.

    Bei IKEA gab/gibt es aber farbige Energiesparlampen, die sich in der gelben Version hervorragend als dezente Hintergrundbeleuchtung für Wohn- oder Schlafzimmer eignen.

  2. Es gibt auch „Comfort Light“-Energiesparlampen, welche, die ein ähnlich farbiges Licht abgeben wie normale Glühlampen. Gibts eigentlich in jedem Baumarkt der Wahl.

  3. Betrachtet man den (technischen / organisatorischen) Aufwand, den kaputte Leuchtmittel erzeugen, dann rechnet sich der Kauf moderner und effizienter Leuchtmittel erst recht.

    @trillian:
    Die Zeiten, in denen kalte Leuchtmittel bemerkbare Minderung in der Lichtleistung ergaben, sollten vorbei sein. Nach wenigen Sekunden(!) haben die Leuchtstoff’birnen‘ die volle Leistung erreicht.

    Gut, die Farben sind anders als bei Glühbirnen, aber in vielen Bereichen kann man sich dran gewöhnen.

  4. Auch ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Die Lampe in unserem Wohnzimmer brennt nun auch schon zwei Jahre und hat ihre Anschaffungskosten von rund 10 Euro schon lange refinanziert.

    Glücklicherweise hat das Glühbirnendesign nachgezogen und man erhält sie nun auch passend für Spotlampen.

  5. Von der Farbe her geht es eigentlich tatsächlich erstaunlich gut. Die Birnen, die ich hier habe, sind auf Kunstlicht getrimmt, sind aber einen Tick weißer, als normale Glühbirnen. Zumindest von der Farbe her nicht unangenehm.

    Die Zündphase ist auch recht passabel, was aber vermutlich einfach am eingebauten Starter liegt, der vermutlich einfach etwas mehr Strom zieht, damit das Leuchtmittel schneller auf Temperatur ist.

    Was mich etwas stört, ist das gelegentliche Geflimmer des Lichtes.

  6. Also auch ich kann mich den Vorredner so weit es geht anschließen, außer bei der Tatsache mit den Licht. Ich finde das Licht nicht wirklich künstlich man muss beim Kauf einfach mal auf dem Farbcode schauen. Hier ist eine kleine Tabelle (ganz unten auf der Seite): Farben von Energiesparlampen
    Und wenn man darauf achtet, dann wird man sich auch an dem Licht von Energiesparlampen erfreuen können.

    MfG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.