Entwicklung des TCP/IP-Artikels.

Der Artikel ist der Umbrella-Artikel überhaupt. „Umbrella“ deshalb, weil der Artikel ein Thema beleuchtet und auf viele andere Artikel verweist. Das ist bei TCP/IP und einem Internet-Lexikon kaum verhinderbar. Verweise allein bringen es allerdings gar nicht, ich muss einige bestehende Artikel teilweise absatzweise umschreiben und ergänzen.

Also habe ich gestern das Pferd zum Satteln umgedreht und erstmal einen Status erstellt. Das ist immer gut, um erst einmal die Realität zu definieren. Sprich: Welche Artikel berührt das Thema TCP/IP so, dass ein entsprechender Artikel darin zwingend Textänderungen erfordert. Ich lande bei folgenden: Der Artikel über die IP-Adressierung, über das Subnetting, über das Routing, über den Netzaufbau, Schichtenmodelle, Topologie, der Geschichtsartikel. Das ist eine wirklich ganze Menge.

Der nächste Ansatz war und ist, das Artikelgerüst aufzubauen. Das sieht in der Planung aktuell so aus: Was ist TCP/IP, Geschichtliches, paketweise Transportierung (Datagramme), Schichtenmodell, Darstellung der einzelnen Schichten, komplettes TCP/IP-Datagramm, Adressierung, Weiterführendes.

Der nächste Schritt ist, dieses Skelett aufzubauen, dabei aber immer zu beachten, Themen bestehender Artikel nicht neu zu verfassen, sondern nur ein paar Sätze dazu zu verlieren und auf den jeweiligen Artikel zu verweisen. Auf der anderen Seite muss ich natürlich im verwiesenen Artikel den entsprechenden Bereich auch noch mal checken und überarbeiten und von dort aus zurückverweisen, damit es nicht bescheuert aussieht.

Gleichzeitig vertikal und horizontal zu schreiben, ist wirklich eine unangenehme Sache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.