T-Mobile G1 – hässlicher geht es kaum noch.

Also wenn es einen Lifetime-Award für das ugliest PDA-Phone geben würde, dann wäre das G1, das Google und T-Mobile nun in den USA mit dem Betriebssystem Android ausliefern werden, einer der heißesten Kandidaten. Es sieht nicht einfach nur hässlich aus, es ist schlicht eine atemberaubende Designkatastrophe. Klobige, versenkte Tasten wie beim Geldautomaten, unsägliches Format, auf dem Foto ein hoffnungslos schiefes Display, bei dem man das Knarzen förmlich aus dem Foto quietschen hört. Alles fast schon Mitleid erregend.

Haben die Erfinder schlicht vergessen, einen Designer mit ins Boot zu nehmen oder verkaufen die da ihre Testgeräte? Das Ding erinnert im aufgeklappten Zustand frappierend an die seltsamen Kindercomputer, mit denen Kids mal richtig cool mit eigenem „Notebook“ im Kindergarten den Businessaffen machen können. Von formschönem Mobiltelefon ist diese „Sensation“ jedenfalls Universen entfernt und erinnert an die allerersten Palm Pilots. Völlig daneben.