Brezelunfall.

Donnerstags ist beim örtlichen Bäcker so genannter „Brezeltag“, an dem es dann eine Reihe von Brezel für einen vergünstigten Preis gibt. Und offenbar herrscht da dann auch entsprechendes Gedränge auf dem Backbleck:

Aber wie es so ist bei „körperlichen Behinderungen“: Äußerlichkeiten. Die inneren Werte zählen.

Cactuscontent (3).

So, das dürfte dann die letzte Blüte für dieses Jahr von unserem Familienkaktus sein. Ich habe den Kaktus schon vor einigen Tagen wegen der miesen Witterung dauerhaft hereingenommen und eigentlich damit gerechnet, dass die Blütenknospe aufgibt, aber der stachelige Kollege wollte sich dennoch nicht lumpen lassen:

Immerhin ist das jetzt schon der dritte Blütenstand und diese Blüte die Nummer 5 für dieses Jahr. Eine wackere Leistung für einen ehemaligen Wohnungskaktus, der erst seine zweite Sommersaison draußen auf der Fensterbank verbringen durfte. Westseite, bei Wind und Wetter, Tag und Nacht, seit April bis vor ein paar Tagen. Und es hat weder ihn, noch irgendeinen der anderen Kakteen irgendwie gestört, dass es weitgehend ungeschützte Westseite war.

Um 4,5 Zentimeter ist er übrigens in dieser Saison gewachsen, das ist mehr als enorm für einen eingetopften Kaktus.