Muss das sein?

Okay, ich verstehe es absolut, wenn jemand deshalb sauer ist, weil man ihm gerade sein Eigentum wegnehmen wollte. Und ich verstehe auch, dass man, wenn man sauer ist, auch mal Dampf ablassen muss. Muss man aber auch gleich so bloggen, wie es der ansonsten von mir geschätzte Shopblogger gerade tat?

Feuerwerksdiebe
Die beiden Halbstarken, die gerade für ein mittlereres Vermögen Feurwerksartikel klauen wollten (und dabei leider entwischt sind, wenn auch zum Glück ohne die Ware), hätten sich damit mal beide Hände wegsprengen sollen.
In ihrer Heimat ein Erkennungsmerkmal für Diebe.“

Nein, muss man nicht. Man muss nicht die stinkende Sprache der rechtslastigen Gossentorkler in den Mund nehmen, die für ihre eigenen, fehlgeschlagenen Lebensziele grundsätzlich „den Türk'“ oder „den Jud'“ haftbar machen wollen und fremde Völker gern damit diskreditieren, in dem man sie alle in einen Topf wirft. Denn damit trifft man in erster Linie die, die rechtschaffen im Land leben, brav ihre Einkäufe bezahlen und auch deshalb hier leben, weil anderswo genau so „Recht“ gesprochen wird.

In diesem Sinne, Björn vom Shopblogger: Wenn du gefrustet bist, dann tue was dagegen, aber gewöhne dir bitte dringend diesen miesen Ton ab.