Bluetooth-Querfunk.

Als ich gestern im Auto saß, hatte meine in meinem Opel Astra eingebaute Bluetooth-Freisprecheinrichtung plötzlich Verbindung zu meinem Smartphone. Das war insofern recht überraschend, da zu diesem Zeitpunkt Bluetooth an meinem Smartphone eigentlich ausgeschaltet war, was ich immer so halte, um tagsüber möglichst viel Akkuenergie zu sparen.

Zunächst schob ich die Schuld auf die aktuelle Alpha-Version der alternativen Android-Software namens CyanogenMod, die ich in Version 10.1 derzeit auf meinem Samsung Galaxy S2 einsetze. Dort kann es während dem Alpha-Stadium immer wieder mal zu Bugs kommen und in Sachen Connectivity wäre das sicherlich auch nicht der erste Bug.

Doch tatsächlich hatte das Bluetooth-Funkphänomen eine andere Erklärung. Nämlich das Smartphone meiner Schwester. Das war zwar zu diesem Zeitpunkt nicht in meinem Auto, aber im Fahrzeug unmittelbar hinter mir. So bald unsere beiden Autos an einer Ampel in die Nähe kamen, buchte sich ihre Bimmelkiste sofort brav in meine Freisprecheinrichtung (in dem das Smartphone natürlich angemeldet ist).

Bemerkenswert… eigentlich sind zwischen Freisprecheinrichtung und Smartphone gut 5 Meter Luftlinie und die Dämpfung von zwei Fahrzeugkarosserien. Bluetooth aber funktionierte.

Bluetooth-Verbindungsprobleme im Auto.

Mit meinem HTC Touch Pro hatte ich schon eine ganze Weile lang (genau genommen seit Anbeginn des Besitzes) das Problem, dass ich es zwar mit der eingebauten Freisprecheinrichtung in meinem Opel Astra per Bluetooth gepaart bekomme, das Telefonieren auch einwandfrei funktionierte, jedoch nach einigen Minuten eine bestehende Bluetooth-Verbindung wieder abgebaut wurde, wenn kein Gespräch geführt wurde. Das ist natürlich relativ unglücklich, denn was nützt mir eine Freisprecheinrichtung, wenn ich sie während der Fahrt andauernd einschalten muss?

Hin und wieder habe ich etwas in Foren gesucht, aber nichts vernünftiges dazu gefunden. Bis ich selbst mal darauf gekommen bin, wo das Problem liegt: Es ist die ausgeschaltete Sichtbarkeit des Telefones im Bluetooth-Space.

Grundsätzlich ist unter Windows Mobile ein eingeschaltetes Bluetooth-Gerät selbst erst einmal nicht per Bluetooth von anderen Geräten aus sichtbar. Das ist insofern meist kein Problem, weil man häufig vom Mobiltelefon aus Bluetooth-Verbindungen initiiert. Manche begründen dieses Verstecktbleiben des Telefones auch mit zusätzlicher Sicherheit, worüber man jedoch geteilter Meinung sein kann, denn für eine Bluetooth-Partnerschaft braucht es ja immer zwei Seiten, auf denen eine gewünschte Partnerschaft authentifiziert werden muss. Und richtig sicher geht dann, wenn man Bluetooth am Mobiltelefon einfach abschaltet.

Ist nun auf dem Mobiltelefon die Bluetooth-Sichtbarkeit aktiviert (in den Bluetooth-Einstellungen von Windows Mobile), funktioniert alles mit der Freisprecheinrichtung, wie bisher – mit dem Unterschied, dass die Bluetooth-Verbindung auch nach ein paar Minunten weiter bestehen bleibt. So einfach ist die Welt.