Eingesetzte WordPress-PlugIns

Weil die Suche nach vernünftigen WordPress-PlugIns oftmals einer Suche nach der Nadel im Heuhaufen ähnelt und die wahren Juwelen meist nur durch Mund-zu-Mund-Propaganda glückliche Nutzer finden, gibt es an dieser Stelle eine Übersicht über alle WordPress-PlugIns, die im blog@netplanet eingesetzt werden. Ich erspare mir dabei weitgehend Wertungen zwischen anderen PlugIns der jeweiligen Kategorie, sondern verweise hier auf die zentrale Direktive, dass mir das eingesetzte PlugIn gefällt. Besondere Entscheidungsgründe sind, falls vorhanden, angegeben. Desweiteren erfolgt der Einsatz der PlugIns selbstverständlich auf eigene Gefahr.

  • Akismet zur Spamabwehr
    Muss man nicht erklären, findet sich in jeder WordPress-Installation von Hause aus. Wer’s nicht nutzt, bleibt dumm.
  • All in One SEO Pack für das Optimieren für Suchmaschinen
    Dieses PlugIn fügt den Seiten zusätzliche Inhalte an, die für die Suchmaschinenoptimierung notwendig sind. Dazu gehören die Meta-Tags, aber auch anders geformte Seitentitel. Unumgängliches PlugIn, da WordPress selbst praktisch keine Suchmaschinenoptimierung bietet.
  • Breadcrumb NavXT für die navigatorische Standortanzeige im Blog
    Damit ist das gemeint, was sich unter dem Titel und über dem ersten Artikel findet und was mit „Home“ beginnt. Mit diesem Plugin ist auf jeder Seite automatisch der jeweilige Standort, Rubrik, Tag etc. verzeichnet.
  • Contact Form 7 für alle Arten von Kontaktformularen
    Zum Einrichten und Einsetzen von verschiedensten Kontaktformularen. Können zentral eingerichtet werden und werden dann einfach mit einem speziellen Tag auf der jeweiligen Zielseite eingebunden.
  • Delete-Revision zum Löschen von Entwürfen
    Dient zur Überprüfung, ob in der Artikeldatenbank der WordPress-Installationen Artikelentwürfe vorhanden sind und bietet an, diese zu löschen.
  • Exclude Pages from Navigation
    Sorgt dafür, dass statische Seiten aus den Listen von Seiten ausgeblendet werden können, also beispielsweise nicht in der Navigation auftauchen. Ideal für Seiten wie diese, die man manuell verlinken möchte.
  • Fortune Widget für Zitate
    Kleines Werkzeug zum automatischen und zufallsgesteuerten Einblenden von Zitaten aus einer Zitatesammlung. Unterstützt wird hierbei das fortune-Format aus der Unix-Welt.
  • Google XML Sitemaps für eben diese
    Sehr mächtiges PlugIn zum automatischen Generieren einer suchmaschinenfähigen Sitemap, die (nicht nur) von Google zum Indexieren angesprungen werden kann. Bietet auch die Möglichkeit, die bekannten Suchmaschinen, die Sitemaps verarbeiten, nach Veröffentlichung eines Artikels anzupingen.
  • Lightbox 2 für das Anzeigen von Großansichten in Overlay-Fenstern
    Der Klassiker zum Anzeigen von Bildern in einer Overlay-Box, wenn diese angeklickt werden (und damit eine Großansicht forciert werden soll).
  • Limit Login Attempts für Login-Beschränkungen
    WordPress hat von Hause aus keine Möglichkeiten zum zahlenmäßigen Beschränken von Login-Versuchen. Dieses PlugIn ändert diesen Missstand mit frei einstellbaren Parametern.
  • o42-clean-umlauts für korrekte Umlaute in den URL
    Behebt die unschöne Eigenart von WordPress, dass Umlaute in URL nicht als „ae“ übersetzt werden, sondern als „a“. Also beispielsweise „aenderung“ anstatt „andern“. Zudem arbeitet dieses PlugIn zusätzlich noch mit dem externen Editor Windows Live Writer zusammen und behebt ein ähnlich gelagertes Problem, dass dieser Editor beim Veröffentlichen erzeugt.
  • Really Simple CAPTCHA für CAPTCHA-Rätsel in Kontaktformularen
    Ermöglicht die Einbindung eines CAPTCHA-Feldes in Kontaktformulare, funktioniert zusammen mit dem PlugIn Contact Form 7.
  • Rivva Reactions
    Kleines Spielzeug für das Dashboard, um Rivva-Reaktionen zum eigenen Blog auch gleich im Dashboard anzuzeigen. Für die meisten Blogger eher ein unwichtiges PlugIn…
  • Sociable für Social Bookmarking
    Einer von vielen PlugIns für das direkte und bequeme Verlinken von Artikeln in Social-Bookmarking-Diensten.
  • Subscribe To Comments für das Abonnieren von Artikelkommentaren
    Auch einer der klassischen PlugIns, mit dem Kommentarautoren alle weiteren Kommentare des kommentierten Artikels abonnieren und sich per E-Mail zustellen lassen können. Ideal, um Kommentatoren die Möglichkeit auf Antworten zu geben.
  • WordPress.com Stats für Abrufstatistiken
    Ein Statistikwerkzeug, das seinen Schwerpunkt auf die reinen Abrufe legt, ohne großflächig Absenderinformationen auszuwerten. Gut, um zu überschauen, welche Artikel „gehen“ und welche nicht und mit welchen Stichworten das Blog angesprungen wird.
  • WP-CMS Post Control zur Steuerung der Revisionen und des Autosaving
    Ab WordPress 2.6 gibt es für Artikel und Seiten eine Versioning-Funktion, die nach dem Editieren von bestehenden Artikeln oder Seiten die früheren Versionen beibehält. Nett, aber man kann es von Hause aus nicht ausschalten oder die Anzahl der früheren Versionen beschränken. Dieses PlugIn holt dies nach und kann auch das Autosaving während dem Editieren abschalten, falls gewünscht.
  • WP Ajax Edit Comments für das Nacheditieren von Kommentaren
    Ebenfalls ein kleines Werkzeug für erhöhten Kommentarkomfort, mit dem Kommentatoren ihre veröffentlichten Beiträge für einen bestimmten Zeitraum nach dem erstmaligen Absenden editieren können, um beispielsweise Rechtschreibfehler etc. zu korrigieren.
  • WPtouch iPhone Theme für eine spezielle Ansicht für Mobiltelefone
    Wird das Blog vom iPhone oder anderen Mobiltelefonen aus angesurft, sorgt dieses PlugIn dafür, eine iPhone-artige Ansicht zu generieren und zu liefern, die besser lesbar ist. Siehe auch WordPress für mobilen Content.

Alles zu finden im offiziellen WordPress PlugIn-Directory.

2 Gedanken zu „Eingesetzte WordPress-PlugIns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.