Mein großer Bruder.

Rund ums Haus wohnen einige ältere Menschen. Die meisten sehr nett und da sie oft dann zu Hause sind, wenn ich nicht da bin, wird in der Nachbarschaft gern mal die Paketpost ersatzweise angenommen.

So gestern auch von einer Nachbarin, immerhin schon 93 Lenze jung und weitgehend fit im Verstand. Ich hole also gestern ein dort ersatzweise abgegebenes Paket ab. Danach kam die Frage der Fragen:

„Sagen Sie, Ihr älterer Bruder, der dickere, ist er weggezogen? Den habe ich lange nicht mehr gesehen.“

Ich musste kurz nachdenken. Bruder? Welcher Bruder? Bis ich dann merkte: Sie hat mich mit meinem Alter Ego vor ein paar Monaten verwechselt. Der war tatsächlich dicker und unrasiert im Gesicht.

Faustdick hinter den Ohren, die alte Frau. Faustdick. 😉

Ein Gedanke zu „Mein großer Bruder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *