Ein Jahr Empire Avenue, und: Der letzte Tag.

Fangen wir von vorn an: Genau, heute ist mein letzter Tag auf Empire Avenue, ich werde jetzt nach der Veröffentlichung dieses Artikels meinen Account schließen. Es war spannend, aber es hat letztendlich auch immer mehr Zeit gekostet. Am Anfang noch eine Viertelstunde am Tag, heute schon mindestens eine halbe Stunde, die ich einfach nicht mehr investieren kann und mag.

Andererseits ist Empire Avenue für mich auch weitgehend „ausgespielt“, was ich mal an den aktuellen Zahlen darstellen will:

  • Kurs: 94,54 Eaves/Aktie
  • Vermögen: 42,9 Millionen Eaves
  • 201.048 Shares von 272 anderen Spielern im Portfolio
  • 118.108 eigene Aktien im Umlauf
  • 363 Shareholder
  • Aktuelle Dividendeneinnamen pro Tag: ca. 292.000 Eaves

Zum Vergleich hier die Zahlen vom Februar 2012. Es kann mir also keiner vorwerfen, ich hätte nicht für einen vernünftigen Shareholder Value gesorgt. 😉

Die Schwierigkeit bei einem fortlaufenden Mitspielen ist relativ einfach umrissen: Je größer das eigene Portfolio wird, desto schwerer wird, dieses Portfolio unter Kontrolle zu halten. Man müsste eigentlich bessere und ausgefeiltere Werkzeuge haben, um Posten zu finden, die nach vordefinierbaren Kriterien an Wert verlieren. So ist das leider immer eine etwas mühselige Sache und eigentlich soll das Spielen ja Spaß machen und keine unnötige Arbeit bedeuten.

Aus diesem Grund: Lieber ein Ende ohne Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Der Account wird jetzt gelöscht (und tatsächlich nicht pausiert) und alle diejenigen, die Anteile von mir haben, bekommen in wenigen Minuten den aktuellen Barwert ausgezahlt.

Hat Spaß gemacht, ich habe einige sehr unterhaltsame Leute dabei kennengelernt und nun ist es gut. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *