PS3-Update 3.50.

Das PS3-Update 3.42 habe ich geflissentlich übersehen, weil es ein Update mehr im ewigen Kampf gegen das Jailbreaking war. Gestopft wurde ein Exploit, mit dem es gelingen sollte, anhand eines präparierten USB-Sticks PS3-Spiele zu spielen, die man nicht im Original besitzt – das gute, alte PlayStation-Modding. Man kann als Hersteller das Spielchen mitmachen, man könnte es aber auch einfach sein lassen oder zumindest zuschauen, die Spielerschaft nicht ständig mit Firmware-Updates zu nerven, die immer noch gewaltig groß sind und immer öfter mandatory sind, weil ohne die Installation des aktuellen Firmware-Updates der Zugriff um PlayStation Network nicht mehr funktioniert. Mach nur so weiter, Sony …

Nun also das PS3-Update 3.50, das wohl tatsächlich planmäßig sein soll und natürlich auch wieder mandatory ist, wenn man ab sofort das PlayStation Network betreten möchte. Ob der runden Versionszahl gibt es ein paar mäßige Update-Neuerungen:

  • Stärkere Facebook-Integration für Spiele, mit denen nun Entwickler von PS3-Spielen angeblich stärker mit Facebook interagieren können, um Benutzer dazu zu bringen, mehr von ihrer „Game Experience“ zu Facebook zu schaufeln.
  • Eine Reporting-Funktion, mit der es nun möglich sein soll, direkt von der XMB aus andere User zu melden, die einen belästigen.
  • Wiedergabefunktionalität für 3D-Bluray-Filme. Braucht praktisch jeder.

Der geneigte Leser liest etwas Herabschätzung meinerseits heraus? Ach was, nein, nicht doch…

3 Gedanken zu „PS3-Update 3.50.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *