Achtung! Akutes Problem mit der Synchronisation von Kontakten zwischen iPhone und Google Contacts.

[Update 6. August 2010] Das Problem ist inzwischen von Seiten Googles behoben worden, siehe auch hier: Kleine Entwarnung in Sachen Kontakte-Sync via Google Contacts.

Die Blog-Leser und Kommentatoren Steve und Benjamin haben mich zu meinen Artikel zur Einrichtung der Synchronisation von Kontakten zwischen iPhone und Google Contacts darauf hingewiesen, dass es offensichtlich einen bösen Bug gibt, den ich so auch nachvollziehen kann. Kurz umrissen:

Synchronisation zwischen iPhone und Google Contacts funktioniert. Auf dem iPhone wird eine Adresskarte geändert, beispielsweise eine neue Telefonnummer hinzugefügt. Nach dem Abspeichern synchronisiert das iPhone ordnungsgemäß via Google Sync mit Google Contacts. Nun ist jedoch bei Google Contacts das Geburtsdatum um einen Tag in die Vergangenheit verschoben. Auf dem iPhone scheint das Datum auch nach dem übernächsten Synchronisieren weiterhin korrekt zu bleiben.

Dummerweise kaskadiert das Problem jedoch, wenn nun jemand in Google Contacts die betroffene Adresskarte öffnet und dort in guter Absicht etwas an den hinterlegten Daten ändert und übersieht, dass das Geburtstagsdatum falsch ist. Denn speichert er die veränderte Adresskarte ab, wird das falsche Geburtstagsdatum natürlich auch abgespeichert und der Kontakt zur Synchronisation freigegeben, so dass die Adresskarte beim nächsten Synchronisieren die Inhalte auf dem iPhone überschreibt und das Geburtstagsdatum dann ebenfalls abändert. Wird nun danach auf dem iPhone die Adresskarte nochmals bearbeitet und wieder synchronisiert, schiebt sich das Geburtstagsdatum auf diese Weise Tag für Tag in die Vergangenheit.

Laut einem Thread in einem Google-Forum ist das Problem bekannt und wurde bereits für das iPhone-OS 3.0 gefixt, tauchte aber unter iOS 4.0 wieder auf. Im obigen Link, das auf den aktuellsten Teil des Threads führt, ist das Problem am 23. Juli 2010 auch für iOS 4.0 gefunden und wird im nächsten Update von Google Contacts gefixt. Wann das Update stattfinden wird, wird allerdings leider nicht gesagt.

Das Problem kann man so lange leider nur dadurch umgehen, in dem man bis auf weiteres konsequent darauf achtet, Kontakte nur auf dem iPhone anzulegen bzw. bestehende Kontakte auch nur dort abändert. Und für eine Übersicht über die bevorstehenden Geburtstage sollte man derzeit dann eben eher nicht auf Google Calendar vertrauen, sondern nur auf den Kalender im iPhone.

4 Gedanken zu „Achtung! Akutes Problem mit der Synchronisation von Kontakten zwischen iPhone und Google Contacts.

  1. Hi,

    vielen Dank für den Beitrag. Berichtest du auch wieder, wenn das Update eingespielt wurde. Denn es gibt ein weiteres Problem. Wenn ich die Kontakte über google contact synchronisiere verhaut es mir jedersmal die im iPhone per Hand peflegte PLZ. Wenn man nun in google contacts etwas ändert, ist PLZ wieder weg.

    Von daher bleibt uns wohl nix anderes übrig als auf das Update zu warten und erst dann die Geburtsdaten einzupflegen.

    1. Ich versuche es zu beobachten. Da Google Updates seiner Dienste nicht ankündigt, will ich mal ein Auge drauf halten.

      Das Problem mit den Postleitzahlen ist aber bekannt. Auch hier gilt, dass man die Adressen lieber auf dem iPhone pflegen sollte, habe ich aber in meinem Blog-Artikel schon erwähnt. Ich habe allerdings nur wenig Hoffnung, dass sich Google dem PLZ-Problem in nächster Zeit widmet. Dazu ist Google Contacts leider zu „US-zentrisch“.

  2. Ich habe jetzt schon viel über die Google-Sync Geschichten gelesen aber nur hier wurden alle meine Fragen beantwortet. Besonders, dass alle lokalen Iphone Kalender und Kontakte nicht ohne weiteres gesynct werden, habe ich keinem anderen Forum entnehmen können. Vielen Dank und weiter so!!!

    Grüße

    Newton

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *