WordPress 3.0 ist da!

Endlich, endlich, endlich, die finale Version von WordPress 3.0 mit dem Arbeitsnamen „Thelonious“ ist soeben veröffentlicht worden. Damit hat sich dieses Release – fast wie üblich – um einige Monate verspätet, aber da die letzte Version keine wirklich großen Sicherheitsprobleme hatte, war es zu verschmerzen.

Über die größten Änderungen, die WordPress 3.0 mitbringt, habe ich schon vor einer Weile, nämlich schon im März (!) gebloggt, daran hat sich im Prinzip nicht viel geändert. Was auffällt, sind vor allem Details im Dashboard, aber das muss ich alles erst noch entdecken. Zumindest ist jetzt aber die bisher getrennte Pflege von WordPress und WordPress MU („Multiuser“) endgültig Geschichte geworden – es gibt nur noch WordPress.

Wichtig für die Upgrader ist, dass das Upgrade wieder mal einfach funktioniert – völlig problemlos. Es sei aber wie immer stärkstens empfohlen, vor dem Upgrade eine Sicherung der WordPress-Datenbank und des WordPress-Verzeichnisses zu machen. Da man das eh nie macht, ist das immer eine gute Gelegenheit, wenigstens eine Art „Jahressicherung“ zu machen.

Die deutsche Übersetzung ist wie immer auch schon fertig. Man kann bedenkenlos schon die eingedeutschte Version der Folks von WordPress Deutschland nehmen, das dann beispielsweise in der WordPress-Anmeldung auch einen sichtbaren Hinweis auf die deutsche Version einblendet oder einfach die englische Version und danach die deutsche Sprachdatei installieren. Und der Vollständigkeit halber auch noch ein Verweis auf den Blog-Eintrag zu WordPress 3.0 von WordPress Deutschland – Ehre denen, denen Ehre gebührt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *