Auf meine Anfrage hin kam vom herkömmlichen 1&1-Support nach 1,5 Tagen dann auch eine Antwort:

“Aus Datenschutzgründen werden die Log-Dateien der vergangenden Wochen von uns anonymisiert. Nur die Log-Dateien der aktuellen Woche werden unberührt gelassen, damit Sie Ihre Auswertungen anfertigen können.”

So weit bin ich dann auch selbst schon gekommen, auch wenn es nach wie vor eine Reihe von Fragen nicht beantwortet:

  1. Warum hat man die Kundschaft nicht vorher informiert?
  2. Warum hat man offensichtlich ein Datenschutzproblem, wo man doch die Logfiles sowieso nach sechs Wochen löscht?
  3. Wer hat diese doofe Idee erdacht, dass die Logs der aktuellen Woche noch nicht anonymisiert sind und man das als Entgegenkommen an die Kundschaft verkaufen könnte? Das Problem hierbei ist nämlich, dass war die Logfiles der aktuellen Woche vorliegen, aber ausgerechnet das letzte Logfile, nämlich das des Sonntages, kaum so schnell gesichert werden kann, da nämlich einige Minuten später ein Automatismus beginnt, die Logfiles der aktuellen Woche zusammenzufassen (und hier dann wohl auch zu anonymisieren).

Auf eine Nachfrage hin kam dann das hier:

“Leider ist es nicht möglich, die Änderungen zurückzunehmen, bzw. Ausnahmen zu machen. Ich habe Ihren Verbesserungsvorschlag jedoch an zuständige Stelle weitergeleitet.”

In meinem Fall nicht mehr nötig.