iKeePass nun im (US-)AppStore.

iKeePass, der iPhone-Verschnitt der KeePass-Verschlüsselungssoftware, hat nun endlich nach über einem Jahr den Gang in den AppStore geschafft. Über Details schweige ich gnädigerweise an dieser Stelle, das Projekt galt in den letzten Monaten durchaus eine Weile als tot, der Programmierer hat es dann aber doch noch geschafft.

Allerdings gibt es weiterhin einen großen Nachteil, denn als Software, die Verschlüsselungskomponenten enthält, hat Apple iKeePass nur für den US-amerikanischen und kanadischen AppStore freigegeben, für den Rest der Welt ist zunächst noch ein Audit notwendig, der vom Programmierer durchgeführt und nachgewiesen werden muss. Nach den bisherigen Erfahrungen mag ich keine Prognose dafür geben, wann das durchgeht.

Wer in den USA oder in Kanada lebt, kann sich jetzt zumindest iKeePass für schlappe 99 US-Cent auf sein iPhone laden. Meine persönliche Meinung: Für die bisherigen Schlampereien auch noch einen US-Dollar zu verlangen, ist frech.

Ein Gedanke zu „iKeePass nun im (US-)AppStore.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *