Was heute gesagt werden muss:

Bewegt gefälligst euren Hintern aus der Haustüre und geht wählen! Eure Entscheidung in der Europawahl hat auch etwas damit zu tun, mit zu beeinflussen, wie unser Staat zukünftig eure Privatsphäre reglementieren muss. Wenn ihr nicht wählen geht und euch für eine demokratische Partei entscheidet, lassen wir rein mathematisch gesehen den radikalen Parteien mehr Stimmenraum, den deren Stammwähler nahtlos ausfüllen.

Reicht es nicht, dass wir schon mit sturzkonservativen Vollidioten zu kämpfen haben, die überhaupt keine Bedenken haben, einige zehntausend Unterzeichner einer Online-Petition einfach mal in die Täterschublade zu stecken? Nein, es reicht und nein, es darf kein Platz sein für Gesindel am äußersten linken und rechten Rand des Parteienregenbogens, die durch einen Auftritt im Europaparlament möglicherweise mehr Plätze in entscheidenden Ausschüssen bekommen und die alles andere im Sinn haben, als Europa demokratisch in die Zukunft zu führen.

Das können wir nicht zulassen. Deshalb: Bewegt gefälligst euren Hintern aus der Haustüre und geht wählen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *