Danke für die Bohnen.

Also Kollegen – es spricht wirklich nichts dagegen, das Tiefkühlfach im Bürokühlschrank dazu zu nutzen, Tiefkühlkost kurzfristig zwischenzulagern, immerhin haben wir ja einen Mikrowellenherd im Büro, mit dem man sich so ein nettes, kleines Mittagessen zubereiten kann.

Wenn man jedoch Tiefkühlware lagert, die man nicht komplett essen konnte und deshalb ein Teil davon noch einfriert, dann wäre es gut, das entsprechende Behältnis auch vernünftig zu schließen. Denn dann purzeln mir eher keine vagabundierenden tiefgefrohrenen Bohnen, Möhren und Gürkchen entgegen, wenn ich mal auf das Tiefkühlfach zugreifen muss.

Niemand muss sich einen abbrechen und alle haben etwas davon, wenn das Tiefkühlfach wie ein Tiefkühlfach aussieht und nicht wie eine Gemüseplantage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *