Telefonbuch aus der Fritzbox exportieren, Teil 2.

Wieder so ein Ding mit schlecht dokumentierter AVM-Software, die eigentlich etwas sehr tolles und notwendiges kann: Nämlich den einfachen Im- und Export des Telefonbuches in der Fritzbox. Das kann bekanntlicherweise die Fritzbox nicht selbst (beispielsweise in Form eines Download-Buttons in der Web-Oberfläche oder ähnlichem), so dass ich vor einiger Zeit eine Anleitung zum manuellen Im- und Export beschrieben habe, der allerdings doch recht umständlich ist.

Der Fritz!Box Monitor kann dies und der ist sogar unter Windows Vista x64 installierbar. Der nimmt intern zur Fritzbox Verbindung auf und bietet neben einigen Monitorfunktionen eben auch den Im- und Export des Telefonbuches an, synchronisiert auf Wunsch auch mit Outlook, bietet aber auch das direkte Editieren der Telefonbucheinträge über die eigene Client-Oberfläche an. Die Software ist, AVM-typisch für Zusatzsoftware, ohne jegliche Supportunterstützung, die dürfte allerdings auch weitgehend nicht notwendig sein, da die Software nach der Installation auf Anhieb funktioniert.

Damit ist die Fritzbox nun für meine Zwecke kugelrund und derzeit makellos. So stelle ich mir einen SoHo-Router vor, auch wenn man bei der Dokumentation der Zusatzsoftware ruhig einmal etwas mutiger sein könnte.

Fritz!Box Monitor für Windows XP und Vista auf dem AVM-FTP-Server

13 Gedanken zu „Telefonbuch aus der Fritzbox exportieren, Teil 2.

  1. hallo,

    fritz!monitor funktioniert leider nur eingeschränkt.
    es sichert nur einträge mit kurzwahl zurück.

    da es nur 100 kurzwahleintragsmöglichkeiten gibt, habe ich mit meinen 250 einträgen ein problem.

    gibt es da eine idee, wie man das umgehen kann?

    1. In der offiziellen Readme-Datei gibt es eine Lösung dafür:

      „Nutzen Sie ein Telefonbuch mit mehr als 100 Einträgen, so setzen sie dort bitte den Parameter ExportAll = 1. Möchten Sie beim Importieren von Telefonbüchern den Einträgen keine Kurzwahl zuordnen, so setzen Sie bitte den Parameter AutoSpeedDial = 0.“

  2. Hallo,

    ich habe mir auch den Fritzbox Monitor herunter geladen, um das Telefonbuch meiner 7170 Fritzbox zu importieren.
    Doch jedesmal, wenn ich in der Mappe „Telefonbuch“ auf Adressen importieren und dann auf „Aus dem FritzBox Telefonbuch“ klicke, erhalte ich zwar die Nachricht, dass der Import der Datensätze abgeschlossen ist, aber in Wirklichkeit nur 0 Einträge importiert wurden.
    Das Telefonbuch des Fritzbox Monitor ist weiterhin leer.

    Was mache ich falsch.

    Am Anfang der Installation des Fritzbox Monitor kam ein Hinweis, dass irgendein Client nicht standardmässig installiert ist (oder ähnlich).
    Da ich Laie bin, konnte ich mit dieser Meldung nichts anfangen.

    Kann mir jemand weiter helfen?

    Danke im voraus.
    Roland

      1. Ich habe gestern die neuste FRITZ!Box Firmware-Version 29.04.70 von AVM heruntergeladen.

        Ist die neuste FRITZ!Box Firmware = aktuellste Software?
        Und wenn nicht, wo kann ich feststellen, ob meine FritzBox die aktuellste Software hat?

        Komischerweise kann ich die Anrufliste importieren, das Telefonbuch hingegen nicht.

        Hat das irgendwas mit dem Outlook zu tun?
        Jedesmal, wenn ich versuche, das Telefonbuch zu importieren, bekomme ich eine Meldung, die besagt:
        „Entweder existiert kein Standard-Mail-Client, oder der aktuelle Mail-Client kann die Messaging-Anfrage nicht erfüllen. Bitte führen Sie MS Outlook aus und legen Sie es als Standard-Mail-Client fest“.

        Outlook funktioniert bei mir ganz normal. Wie könnte ich den den Outlook als Standard-Mail-Client festlegen?

        Gruß
        Roland

        1. Da bin ich leider überfragt, bei mir hat es schlicht funktioniert. Bei dem Problem mit der Baumansicht: Möglicherweise ist deine XML-Datei nicht korrekt und beschädigt. Am einfachsten kannst du das mit einem XML-Editor überprüfen. Für Windows bietet Microsoft einen einfachen und kostenlosen XML-Editor 2007 an, gib mal in Google die Suchbegriffe „xml-editor microsoft“ ein.

          1. Jetzt habe ich auch noch das Problem, wenn ich die Telefonbuchdaten der FritzBox händisch in den FritzBox Monitor eingebe und nach dem ersten Eintrag auf OK drücke, verschwindet der FritzBox Monitor komplett vom Bildschirm.
            Versuche ich danach das Icon auf der unteren rechten Taskleiste anzuklicken, verschwindet auch dieses.

            Ich geb es wohl einfach auf, den FritzBox Monitor mit den Daten für das Telefonbuch zu füttern.

            … Frust …

  3. Hallo ich habe das selbe Problem. Allerdings lief das Programm bis vor 2-3 Wochen normal.
    Hat jemand eine Idee wie man die Programmierer darauf aufmerksam machen kann?
    Gruß vom Besen

  4. Hallo,
    nach dem Export der Telefoneinträge zur FritzBox über den FritzBox Monitor, erhalte ich die Meldung „erfolgreich exportiert“. Das Telefonbuch der FritzBox bleibt jedoch leer.
    Sicher hat jemand einen Hinweis.

    1. Nach dem Export? Wohl eher nach dem Import, oder? Ich würde vorschlagen, den Import testweise direkt über die Benutzeroberfläche der Fritzbox vorzunehmen.

  5. Es ist zum Verzweifeln: Telefonbuch-Import von FB zu FBM geht manchmal, manchmal auch nicht; es geht eher selten… .
    Verfahren, welche gelegentlich schon zum Erfolg geführt zu haben scheinen (Passwort erneuern und „sofort aktivieren“ klicken), helfen beim übernächsten Versuch wieder nicht. Alles ist reine Glückssache.
    (Wie vorstehend gesagt, der Import scheint zu laufen, wird abgeschlossen und dann kommt die Anzahl der neu importierten Daten: 0 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *