Faxen mit Fritz!Fax unter Windows Vista x64.

AVM hat mit seinen Software-Erweiterungen zu ihrer Fritzbox-Reihe bisher die 64-bittigen Windows-Betriebssysteme großzügig ausgeklammert. Während Windows XP x64 tatsächlich eher selten anzutreffen ist (und von Microsoft von Anfang an eher experimentiell angesehen wurde), ist Windows Vista x64 durchaus weit verbreitet, da es im Gegensatz zu XP x64 eine deutlich bessere Kompatibilität zu 32-Bit-Anwendungen bietet.

AVM interessierte das jedoch lange Zeit nicht. Fritz!Fax, das Softwarepaket, das im Betriebssystem einen virtuellen Drucker installiert und darüber das Faxen über die Fritzbox ermöglicht, funktionierte lange Zeit nur mit 32-Bit-Versionen von Windows Vista. Das hat AVM nun aber mit einer neuen Version von Fritz!Fax vom 23. Januar 2009 geändert, nun läßt sich Fritz!Fax auch unter 64-Bit-Versionen von Windows XP und Vista installieren und funktioniert prächtig.

Warum AVM darüber wieder relativ wenig (nämlich gar nichts) verbal auf dem Portal zur Fritzbox 7270 verliert, ist ein Rätsel, denn die Fax-Funktionalitäten sind im Zusammenspiel mit der eingebauten ISDN-DECT-Telefonanlage ein richtiger Mehrwert.

Fritz!Fax auf dem AVM-FTP-Server zum kostenlosen Herunterladen

Ein Gedanke zu „Faxen mit Fritz!Fax unter Windows Vista x64.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *