Zöpfe ab!

Der heute 28. Februar 2009 ist Zöpfe-ab-Tag, für kleine und große Zöpfe. Vielleicht liegt es ja am wunderschön sonnig und frühlingshaften Wetter, das mich sogar dazu bringt, das Fenster bei 11 Grad Celsius den ganzen Tag geöffnet zu halten, was man bei einem nicht sonnigen Tag nicht ohne gewisse geistige Verwirrung machen würde.

Fangen wir an:

  1. Ich habe bei mir das Ende der CD eingeläutet und das eigentlich vorreservierte, neue U2-Album nicht mehr als Silberscheibe gekauft, sondern online. Eigentlich wollte ich noch den kümmerlichen Rest von Happy Digits bei Musicload.de auf den Kopf hauen, da ich jedoch keine 995 Happy Digits hatte, sondern nur 575, hätte ich dann doch per Kreditkarte zahlen sollen. Was solls, ich habe es getan und einen Satz U2-Album als DRM-freie MP3-Dateien erstanden. Sorry, Joachim, wir kommen da noch zueinander. 😉
  2. Ich habe XAMPP als Entwicklungsplattform auf meinem PC installiert, um damit die WordPress-Installationen, die demnächst für die diversen Wahlkämpfe anstehen, vorzubereiten. Es ist leichter zu installieren, als ich dachte, allerdings mögen sich der Apache-Webserver und ein bereits laufendes Skype nicht, weil sie sich um eine Reihe von TCP-Ports streiten. Daran ist allerdings Skype schuld.
  3. Ich habe erstaunlicherweise zwei Kilo abgenommen und will diesen Umstand weiter fortsetzen.
  4. Ich habe meinen Kopf freigemacht für eine Idee, die nun unumkehrbar vorangetrieben wird. Dazu wird es aus bestimmten Gründen in den nächsten Wochen Neuigkeiten geben.
  5. Ich verabschiede mich von einer Reihe von gekaufter Software und anderem Krempel, den ich schlicht nicht mehr brauche und der hier schlicht Staub ansetzt. Weg mit dem Müll. Das gilt auch für eine Reihe von Musik-CD, die ich nicht mehr höre. Bei solchen Dingen bin ich herzlich wenig sendimental.

Das dürfte doch für einen Samstagnachmittag, von dem ich jetzt doch tatsächlich heroenhaft zwei Stunden auf dem Balkon in der Sonne ausgehalten habe, reichen, oder?

3 Gedanken zu „Zöpfe ab!

  1. Mir scheint: Gestern war ein guter Tag. Wenn ich das mit der DRM-freien Musik richtig deute, hast du bei einem Shop gekauft, zu dem nicht nur Joachim, sondern auch ich eine gewisse emotionale Nähe – und natürlich technische Nähe – haben. Richtig?

    zu 2.: Wenn du zuerst xampp installierst und anschließend Skype, sollte es keine Schwierigkeiten geben. Zumindest sind mir bei wiederholten Installationen (immer in dieser Reihenfolge) noch nie welche aufgefallen.

    Und: verrätst du mir, wie man an einem Tag zwei Kilo abnimmt.

  2. Tja, ich kaufe weiter CDs – um sie dann sofort als FLAC auf dem Fileserver zu lagern.

    Nein, ich höre keinen Unterschied zu MP3-Dateien. Aber trotzdem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *