Ein Blogvergleich.

Blogger-Doktor Wolfgang stellt im Schatten des Basic-Thinking-Verkaufs einige wahrhaft verwegene Blog-Vergleiche an, nämlich Vergleiche zwischen seinem, meinem und eben Basic Thinking.

Selbstverständlich kann ich noch nicht mal ansatzweise mit der Posting-Frequenz und der Reichweite von Basic Thinking konkurrieren. Das wissen wir alle und Wolfgang konstatiert auch richtigerweise, dass das schon allein deshalb nicht funktionieren kann, weil Robert Basic die Blogging-Geschichte weitgehend hauptberuflich macht und ich in meiner Freizeit.

Andererseits schreibt er auch, dass Quantität nicht unbedingt vor Qualität stehen muss, da stimme ich ihm ebenfalls zu, wobei mein Blog da eher ein schlechtes Beispiel ist, aber wenn ich mir beispielsweise den Sichelputzer von Mike Schnorr anschaue, so lässt sich dort treffend feststellen, dass dort bei weitem nicht so viel gebloggt wird, wie bei Basic Thinking, die Qualität aber diesen Makel (wenn man es Makel nennen will) mehr als wettmacht.

Beim Vergleich des Alexa-Rankings staunt Wolfgang, aber da ist die Lösung relativ einfach: Alexa stellt das Ranking anhand der übergeordneten Domain auf, in meinem Fall zählt also unter „netplanet.org“ nicht nur dieses Blog dazu, sondern auch mit www.netplanet.org mein Internet-Lexikon nebenan. Und das hat nach wie vor immer noch deutlich mehr Besucher, als dieses Blog. Wobei es immer noch genügend Blogger gibt, die glauben, dass hier die Hauptveranstaltung spielen würde und nicht nebenan im Lexikon. Ist aber definitiv nicht so. 🙂

3 Gedanken zu „Ein Blogvergleich.

    1. Das eine schließt das andere nicht aus. Manche schaffen es, fehlende Qualität mit Quantität auszugleichen und manche schaffen es genau anders herum. Das ist letztendlich abhängig vom Inhalt und von der Zielgruppe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *