Linktausch von (geistig) Armen.

Ich mache das Geschäft des Webpublishings (und dabei bestehe ich auf die Tatsache, dass „Geschäft“ dabei bedeutet, dass ich nach wie vor die Hälfte dieser Zeit kein Geld damit verdient habe) ja nun wirklich sehr lange und es dauert vermutlich nur noch eine Handvoll Jahre, bis ich endlich zu den ersten Jungpublishisten sagen kann, dass ich das Geschäft schon betrieben habe, als sie selbst noch die von ihren Eltern gekauften Windeln mit handfestem Content versorgt haben, dessen übelriechende Konsistenz in nichts dem nachsteht, was sie dann in ihre Websites und Portale tagtäglich hineinballern.

Die Zeiten des guten, alten und von Anfang an völlig überbewerteten und nach wie vor unnützen Linktausches sind vorbei und waren noch nie wirklich da. Linktausch haben die betrieben, die entweder keine vernünftige Website hatten oder die sich über den Tisch haben ziehen lassen mit den hoffnungsvollen Visionen, einen Link von einer besonders prominenten Website zu bekommen. Gerade letzteres ist schon immer großer Käse gewesen, denn die unumstritten prominenteste Website im World Wide Web ist Google und da bekommt jeder seinen Link.

Aber nun gut. Es gibt auch heute noch die Kesselflicker und Bauernfänger, die mit Linktausch hausieren gehen. Selbst haben sie billige Portale über Portugalreisen, elektrischen Zigaretten, Häusern im Massivbau oder ähnlichen, ultrasexy Themen und gesucht wird als Abwurfzone für neue Backlinks offenbar inzwischen wirklich alles.

So landete wieder einmal eine solche Mail in einem der von mir verwalteten Postfächer:

Lieber Webmaster,

ich habe Ihre Seite spd-pforzheim.de bei meiner Internetrecherche
entdeckt da ich auf der Suche nach Linkpartnern für verschiedenen
Portale bin.

Wenn Sie an einem Linktausch interessiert sind, dann würde ich mich
freuen, wenn Sie sich bei mir melden würden, damit wir weitere
Informationen austauschen können.

Sollten Sie abgesehen von spd-pforzheim.de noch weitere
Internetseiten besitzen dann würde ich mich freuen, wenn Sie diese
ebenfalls miteinfügen würden.

Mit freundlichen Grüßen,
Caroline Sxxxxxx

Eine, wie ich finde, saugute Idee. Und als Empfehlung habe ich: spd.de, cdu.de, fdp.de, gruene.de. Die freuen sich sicherlich auch auf solche Linktauschangebote.

Ein Gedanke zu „Linktausch von (geistig) Armen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *