Echte Nvidia-Treiber für Notebooks.

Notebook-Besitzer, die Windows XP oder Vista einsetzen und in den letzten zwei Tagen Windows Update angeworfen haben, werden sich über ein optionales Update gewundert haben, sofern ihr Notebook einen Nvidia-Grafikchip hat. Denn seit dem 18. Dezember 2008 gibt es nun von Seiten des Grafikchipspezialisten endlich, endlich, endlich eine offizielle Endkundenunterstützung für seine mobilen Grafikchips.

Genau diese fehlende Unterstützung war leider lange Jahre auch ein immer stärker werdendes Problem. Die Verantwortung für die Bereitstellung aktueller Treiber oblag den Notebook-Herstellern, die hier allesamt nicht glänzten, spätestens dann, wenn sie den Treibersupport für Notebooks beendeten. Das hatte dann zur Folge, dass man mit dem Notebook nur noch mit miserabel alten Grafiktreibern arbeiten konnte, wenn man sich nicht auf das glatte Parkett von Projekten begeben wollte, die alternative Treiber zusammenstellten, die aber oft genug spezielle Eigenheiten von einzelnen Notebooks, beispielsweise berührungsempfindliche Displays, nicht oder nur schlecht berücksichtigten.

Nun ist endlich Schluß damit, selbst Benutzer von älteren GeForce-Go-Grafikchips aus der 6xxx-Serie bekommen nun via Windows Update aktuelle Treiber vorgeschlagen, die man auch tunlichst installieren sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *