Wohin mit den Pizzazetteln?

Pizzazettel? Das sind die lustigen, kleinen, gefalteten „Speisekarten“ der Pizzalieferanten, die hier und da im Briefkasten stecken und die man entweder wegwirft oder abheftet, um im Falle eines gröberen Hungers sich schnell etwas liefern zu lassen. Dummerweise lassen sich diese Dinger genau dann meist nie finden, wenn man sie wirklich sucht.

Also, wie archivieren? Abtippen (und in ein TiddlyWiki) damit? Es geht viel einfacher.. man nehme das Handy mit Kamera und fotografiere das schlicht in vernünftiger Größe ab und hebe das genau dort auf. Dann hat der moderne Informationsnomade von heute diese Dinge nämlich auch dann zur Hand, wenn er nicht zu Hause ist und beispielsweise aus dem Büro heraus etwas bestellen möchte.

Kleines Problem bei der Abwicklung: Die Zettelchen sind meist auf weißem Papier gedruckt. Da allerdings die Belichtungssteuerung jeder vernünftigen Kamera auf 18 % Grau geeicht ist, werden die abfotografierten Speisekarten herzlich dunkel und müssen nachträglich in Sachen Helligkeit aufgehübscht werden.

2 Gedanken zu „Wohin mit den Pizzazetteln?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *