Schon in der Bank gewesen?

Und damit meine ich nicht den Geldautomaten, sondern richtig die Bank, die sich um die Spareinlagen kümmert. Das Stichwort ist die Abgeltungssteuer, die am 1. Januar 2009 an den Start geht und einer der Steuern ist, mit der man entweder auf Dauer richtig Schotter blechen muss oder richtig Schotter spart, je nachdem, wie lange man schläft und/oder welchen Steuersatz man hat.

Falls sich aber jemand noch keine Gedanken darüber gemacht hat, mehr als 10 Euro auf dem Sparbuch hat, gar Wertpapiere besitzt und steuerpflichtig ist, dann ist das dumm, denn wenn man längerfristig Geld anlegen möchte und das noch dieses Jahr tut, kann man bares Geld legal am Fiskus vorbeisparen. Es lohnt also definitiv, sich dem Thema einmal anzunehmen und zwar bald. Das Jahr hat nur noch 15 börsenoffene Tage.

Ein paar Dinge dazu schreibe ich mal die nächsten Abende.

Ein Gedanke zu „Schon in der Bank gewesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *