Von Islamisten und Pädophilie.

Jetzt gehen den Geheimdiensten, allen voran der Staaten, die ihre versagende Innen- und Wirtschaftspolitik mit dem so genannten Kampf gegen den Terror kaschieren, offensichtlich so langsam die Geschichten aus und man behilft sich jetzt damit, mehrere Schreckensgespenster zu neuen Geschichten zu dichten, um wenigstens damit noch die Couchpotatoes begeistern und bei der Stange halten zu können.

Nun hat also, laut der britischen Zeitung Times, Scotland Yard herausgefunden, dass Islamisten offenbar geheime Informationen in kinderpornografisches Bildmaterial einweben und auf diese Weise verteilen würden, was zumindest der Verdacht nach Razzien in Spanien und Italien ist. Ah ja. Kinderpornografisches Bildmaterial ist ja auch der perfekte Verteilungsweg für geheime Informationen, weil bestimmt niemand auf die Idee käme, nach kinderpornografischem Bildmaterial im Internet zu fahnden und weil man den Vertriebswegen auch problemlos trauen kann.

Die Nutzung von starker Kryptografie ist inzwischen für jeden edv-technischen Vollidioten ein Kinderspiel – verschlüsselte Daten lassen sich inklusive der kryptografischen Anwendung problemlos gigabyteweise auf kleinste Speicherkarten speichern, die problemlos hinter einer Briefmarke, hinter einer Geldmünze, an einem Schlüsselbund oder im Handy Platz finden. Solche Container ließen sich auch problemlos aufspalten und tatsächlich in Fotos steganografisch verstecken. Aber dazu würde ich doch in erster Linie, wenn ich nicht komplett bescheuert wäre, Bildmaterial verwenden, welches ich problemlos beispielsweise online in Flickr hochladen könnte und doch nicht in Bildmaterial, das schon von Hause aus mehr als feuergefährlich ist.

Nein, ich glaube, das ist eine Zeitungsente. Und ich glaube auch, dass es eine Zeitungsente mit mehr als indirektem Rassismus ist. Zitat:

„They noted the contradiction between people supposedly devoted to theocracy and Islamic fundamentalism and their use of child pornography. ‚It shows that these people are very confused,” a source said. “Here they are hating Western decadence but actually making use of it and finding that they enjoy this stuff.'“

Hübsche Formulierung, die beim Leser hängenbleibt: Islamisten sind Pädophile und Pädophile sind nicht nur unmenschlich, sondern auch Islamisten. Wie einfach doch diese Welt ist. Auf der Strecke bleiben dabei alle: Misshandelte Kinder, die Integration, die Wahrheit. Und bei den nächsten Unterhauswahlen wird sich mit Sicherheit irgendein stockkonservativer Jungkarrierist finden lassen, der genau diese hanebüchene Story für seine Law-and-Order-Themen zitiert. Wetten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *