Hightech heute: Rufnummermitnahme.

So eine Rufnummernmitnahme von einem Mobilfunkanbieter zum nächsten, das muss ja so richtig Hightech sein. Oder möglicherweise auch ein sehr schweres und langwieriges Verfahren, bei dem die Rufnummer beim alten Mobilfunkanbieter zunächst von einem Steinmetz in eine Granitstatue gemeißelt, diese dann von 11 Transporteuren (8 Träger links und rechts, ein Mitarbeiter für die Vorhut mit dem Lieferschein, ein Mitarbeiter für die Nachhut zur Absicherung, ein Mitarbeiter für die Qualitätssicherung) zum neuen Mobilfunkprovider getragen und dort dann in den großen Vermittlungsapparat eingesetzt wird.

Anders kann ich mir nicht erklären, weshalb Vodafone eine Woche zur Bestätigung des Rufnummernwegzuges benötigt und dann der Zeitpunkt der Rufnummernübertragung nochmal vier Tage dauert. Beim Einzug der 25 Euro als Vodafone-Bearbeitungsgebühr ging es doch auch innerhalb von wenigen Stunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *