Anfängermissionen im Flight Simulator X.

Wollte mal kurz vermelden, dass ich nun sämtliche Anfängermissionen im Flight Simulator 10 durchgeflogen habe. Die letzten beiden Missionen waren ein geheimer Flug von Las Vegas zur Area 51 mit einer Boeing 737 und eine Suche nach einem verlorengegangenen Nashorn (!) in Afrika mit einem Ultraleichtflieger. Das Nashorn fand sich dann unter einem Baum und auf der Area 51 fand sich doch tatsächlich teilweise seltsames Fluggerät, aber vermutlich gehört das alles zum etwas spröden Humor der Simulierer.

Als nächstes kommen wieder ca. 20 Missionen für Fortgeschrittene, bei denen ich die besonders leichten Missionen frevelhafterweise schon abgeflogen habe. Einer der nächsten Missionen ist eine Reihe von Parabelflügen mit einer Boeing 737 und eine Landung mit einem Helikopter und einer Cessna auf einem fahrenden Flugzeugträger, die Cessna mit ausgefallenem Triebwerk im Segelflug. Diese Schadensmissionen kommen übrigens tatsächlich ohne Vorankündigung und machen die Sache durchaus manchmal haarsträubend, wobei die richtigen Hämmer dann in den Profimissionen kommen, inklusive vollbesetzter Boeing 747 im Gewitterdurchflug und so Sachen.

Dafür habe ich jetzt schon mal eine Reihe von virtuellen Ansteckern zusammen und auch ein paar virtuelle Aufnäher, nämlich für 25 absolvierte Flugstunden und 100 erfolgreiche Landungen auf Flughäfen. Eigentlich habe ich noch viel mehr, bei der letzten Windows-Neuinstallation habe ich jedoch die Profildateien aus meiner vorherigen Installation nicht vollständig exportiert und mein altes Logbuch ins Nirwana formatiert. Und in den Instrumentenflug habe ich mich nun erfolgreich eingearbeitet und schon mal einen Überflug über einen vernebelten Ärmelkanal inklusive sauberer Landung in Frankreich durchgezogen. Selten so geschwitzt am Computer. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *