Mein nächster Mobilfunktarif.

So, verglichen, nachgerechnet, aufgepasst, nochmal nachgerechnet und herausgefunden – das ist mein nächster Mobilfunktarif, der mir passt und gefällt:

  1. O2 Inklusiv-Paket 50 (ohne Handy) für monatlich 4,25 Euro. 50 Telefonminuten in alle Netze monatlich inklusive, danach 19 Cent/Minute in alle Netze.
  2. O2 Internet-Pack-M für 8,50 Euro monatlich. 300 MB Traffic pro Monat inklusive, danach jedes zusätzliche MB für 50 Cent.

Kann man lassen. Monatlich 12,75 Euro und dafür einen vernünftigen Datentarif. Es gäbe auch eine Datenflatrate, die brauche ich jedoch faktisch gesehen nicht. Da der Datentarif ein Zusatzpaket ist, ließe sich auch nach dem Abschluss des Telefonvertrages der Datentarif noch ändern.

Ein Handy subventionieren zu lassen, bringt übrigens genau nichts, wenn es nicht gerade ein Spezialangebot ist. Die besonders perfide Falle ist nämlich, dass bei Verträgen mit Gerätesubventionen die Tarifnamen identisch sind, jedoch monatlich einiges mehr kosten. Bei allen Angeboten von verschiedenen Anbietern bringt die Subvention genau nichts, außer dass das Mobiltelefon rund ein Drittel billiger ist, diese Ersparnis jedoch nach 24 Monaten wieder draußen ist.

Zu beachten ist auch, dass Online-Abschlüsse oft mit immensen Rabatten versehen sind bzw. Online-Abschlüsse eben nicht die Provision für den Händler enthält. Bei O2 sind das immerhin schlappe 15 %, die in den obigen Preisen eingerechnet ist. Schauen kann man übrigens auch nach Tarifen für Unternehmer und Selbstständige, denn auch hier ist oft ein Rabatt drin. O2 gewährt hier 15 % (was bei einem Online-Abschluss witzlos ist, da dieser Rabatt nicht zusätzlich gewährt wird) und verzichtet auf den einmaligen Anschlusspreis.

Ein Gedanke zu „Mein nächster Mobilfunktarif.

  1. Schön vorgerechnet, Danke dafür. Dein Artikel war Anlass für mich, einen verkrusteten Vertrag zu ändern. So kann ich auch ein bissel online agieren. Perfekt!

    Das schöne ist, dass sich für Bestandskunden die Vertragszeit nicht verlängert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *