WordPress-Plug-In: Revision Control

Okay, keine Frage, die neu hinzugekommene Versionskontrolle für Artikel und statische Seiten ist in WordPress 2.6 einer der Highlights, die WordPress in die richtige Richtung zu einem erwachsenen CMS führen. Gerade in Mehrbenutzerumfeldern ist es ungemein wichtig, bei Artikelüberarbeitungen nachvollziehen zu können, wer welche Änderungen getan hat.

Ob diese Funktionalität in einem Blog so notwendig ist, bleibt dahingestellt – ich brauche es nicht und würde gern darauf verzichten. Leider macht das WordPress-Team da auch wieder den Fehler, dass eine neu hinzugekommene Funktion, so sinnvoll sie auch sein mag, nicht direkt ausgeschaltet werden kann, so dass dazu wieder externe Hilfe erforderlich ist, auch hier wieder in Form eines kleinen Plug-In: Revision Control

Revision Control bietet die Möglichkeiten, global oder für einen einzelnen Artikel bzw. einer einzelnen Seite die Zahl der gespeicherten Revisionen zu begrenzen oder ganz auf Null zu setzen, so dass keine Überarbeitungsversionen mehr gespeichert werden. Dazu gibt es auf der Artikel-schreiben-Seite ganz unten einen Balken namens „Artikelüberarbeitungen“, dessen Inhalt sich weitgehend selbst erklärt. Die globalen Einstellungen lassen sich im Einstellungsmenü von WordPress anpassen.

Zu beachten ist, dass sich globale Einstellungen nur auf neue Artikel/Seiten auswirken und bestehende Revisionen nicht angetastet werden. Lediglich neue Überarbeitungen alter Artikel werden auch nicht gespeichert, wenn dies nicht gewünscht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *