Schweizkei.

Ich verstehe von Fußball mindestens so viel, wie der klassische Berufsfußballer vom Subnetting und mir ist es bei einer Fußballmeisterschaft auch ziemlich egal, wer am Ende der Sieger ist, denn letztendlich ist das immer der, der sich den Hintern am meisten aufgerissen hat.

Aber war ein schönes Fußballspiel, so aus der Sicht des Laien. Beide Mannschaften haben sich wirklich die größten Mühen gegeben, ein spannendes Fußballspiel auf den Rasen zu legen und wie man sieht, geht es offenkundig auch ohne Stress und ausufernden Emotionen. Die gut agierenden Spieler, die auffallend besonnen sprechenden Funktionäre und das gigantische Fanbild mit zehntausenden rot gekleideten und friedlichen Fans haben vermutlich alles dafür getan, dass zukünftige Länderspiele zwischen der Schweiz und der Türkei zum Klassiker werden – weil man eben auf dem Platz wieder eine Gegenrechnung zu klären hat und eben auch nur dort.

Wenn es dann beim nächsten Mal vielleicht etwas weniger wie aus Eimern kübelt, kann man zu einem Länderspiel sogar mal hinfahren. 🙂

Ein Gedanke zu „Schweizkei.

  1. Das ist ja mal selten das man noch jemanden Trift der sich nicht für Fußball Interessiert, ich habe schon befürchtet, das ich der letzte der Art wäre.

    Schön finde ich das sie sich dieses mal nicht geprügelt haben und Fair geblieben sind, das gab sogar ein Lob in der Presse für beide Seiten.

    MfG

    Michael finger
    Holztechniker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *