Schnüffeln darf nur der Staat!

Die neueste Lachnummer von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble, der ja vor einigen Tagen das Volk bat, doch bitteschön das Grundgesetz täglich zu leben, hat sich nun auch in den Telekom-Skandal eingeschaltet und bittet doch tatsächlich den Telekom-Vorstand für nächsten Montag zum Rapport nach Berlin.

„Uns geht es darum, die Bedeutung des Datenschutzes in Unternehmen zu stärken und darum, dass die Unternehmen von sich aus um „good data governance“ (verantwortungsvollen Umgang mit Daten) bemüht sind.“

Muahaha… Herr Schäuble scheint an Schizophrenie zu leiden. Ich kenne keinen im Staat, der so vehement in den letzten Monaten und Jahren die Privatsphäre eines jeden in diesem Land aushöhlen hat lassen und genau dieser Mensch will nun mit der Deutschen Telekom über betrieblichen Datenschutz reden. Das ist ja wie wenn ein Metzger sein Schlachtvieh vor der Schlachtung noch ins Büro bittet, um mit ihnen über die Zuverlässigkeit des Bolzenschussgerätes zu diskutieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *