Fehlende Blogroll als Zeichen fehlender Kultur.

Ja, da bin ich jetzt mal etwas offensiver, als notwendig, aber was sein muss, muss sein: Aktualisiert eure Blogrolls bzw. legt euch mal eine an! Es kann mir kein Blog-Schreiber erzählen, dass er selbst keine anderen Blogs lesen würde und genau diese Liste wäre es zum Wohle der Volksgesundheit wert, veröffentlicht zu werden.

Zum einen würde damit sinnvollerweise die so genannte Blogosphäre vernünftiger miteinander verwebt werden und zum anderen wäre das ein schöner Ansatz, die eigenen Interessensgebiete besser darzustellen. Und das macht man auch durchaus proaktiv und ohne einer Erwartungshaltung gegenüber einer direkten Gegenleistung. Denn wenn mit dem Verlinken nicht einer anfängt, wird es nie etwas.

Jede vernünftige Blogsoftware und jeder bessere Feedreader unterstützt OPML – also bitte geht mal ran ans Werk! Ich überarbeite gerade meine Blogroll.

3 Gedanken zu „Fehlende Blogroll als Zeichen fehlender Kultur.

  1. Prinzipiell hast du recht. Aber ich habe beiden meiner Blogs irgendwann festgestellt, dass da nie (wirklich nie) einer raufklickt. Da lohnt sich kaum die Mühe, die immer aktuell zu halten. Und ich muss sagen, so eine lange Liste von unkommentierten Links in der Sidebar sagen auch gar nichts. Die müsste man ja alle erst einmal durchklicken. Besser wäre es wohle eine Seite anzulegen, auf der man zu den Links auch noch kurz schreibt, was sich dahinter verbirgt.

  2. Geht mir ähnlich. Ich glaube ich mache mich demnächst aber mal daran eine Lösung zu finden, meine Google-Reader-Feeds als Pseudo-Blogroll auszugeben. Am besten so, dass ich gar nichts mehr manuell machen muss. Hm, das wäre doch was.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *