Praktikant.

Diese Woche haben wir einen Praktikant zur Berufsorientierung am Gymnasium im Haus, dem ich in einem Montagscrashkurs mal eben geschwind die Grundlagen in Sachen Vernetzung eingetrichtert habe und sich auch gleich mal (das ist unser Geheimrezept) seinen Rechner selbst installieren durfte. Erstaunlicherweise hat er das alles problemlos erledigt und auch noch richtig tiefgehende Fragen gestellt.

Macht Spaß, mal einen Berufsorientierungspraktikanten da zu haben, der sich richtig für die Thematik und die Berufsbilder interessiert und nicht einfach nur herumhängt oder nach zwei Tagen gar nicht mehr kommt, wie wir es auch schon hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *