Epilog zu Gran Turismo 5 Prologue.

Spaßeshalber hatte ich gestern abend mal probiert, eventuell schon einen Tag vorher Gran Turismo 5 Prologue zu kaufen, was eigentlich erst heute herauskommt. Da ich in der Stadt war, hatte ich mich auf die üblichen Kaufhäuser und Spielwarenhandlungen gestürzt, allerdings allesamt negativ. Der hiesige Kaufhof hatte noch nicht mal GT5 bestellt, was davon zeugt, dass da nicht sonderlich kundige Leute die Konsolenabteilung führen.

Eine erstaunliche Begründung lieferte ausgerechnet der Verkäufer eines Geschäfts, der nur Computerspiele verkauft und eigentlich ja mit der Materie bewandert sein sollte: Sony Computer Entertainment hätte den Veröffentlichungstermin zurückgezogen, weil man beschlossen habe, Gran Turismo 5 Prologue nur in einem Bundle mit einer Konsole verkaufen wolle.

Diese Feststellung ist nicht nur falsch, sondern logisch gesehen schlicht hirnlos:

  1. Das Killerargument: Sony Computer Entertainment hat die Veröffentlichung von Gran Turismo 5 Prologue für den 28. März angekündigt. Wenn die sich so genau festlegen, wird das auch so sein, wenn nicht gerade wirklich Katastrophales dies verhindert.
  2. Zur Zeit ist keine Saison für den Verkauf von Spielekonsolen. Die Sommerferien sind weit, Weihnachten ebenfalls und die ersten Frühlingstage sorgen eher dafür, in den Biergarten zu gehen, als an die Spielekonsole.
  3. Welchen verkaufsfördernden Sinn hätte das Zwangsbundeling mit einer neuen Konsole? Besitzer von einer PS3 werden wegen Gran Turismo mit ziemlicher Sicherheit nicht noch eine weitere PS3 kaufen.
  4. Das, was heute als GT5 herauskommt, ist ein „Prologue“, also eigentlich nur eine kleine Fassung von dem, was später noch kommen soll. Ein Prologue nur mit einem Zwangsbundle zu verkaufen, wäre relativ bescheuert, weil der einzige Vorteil eines solchen Paketes, nämlich ein günstigerer Preis im Verhältnis auf die gekaufte Ware, nur ansatzweise herübergebracht werden kann.
  5. Gran Turismo ist als Konsolenspiel ein Selbstläufer und verkauft sich auch ohne Zwangsbundeling wie geschnitten Brot.

Oder anders gesagt: Da war gestern ein Verkäufer massiv deppert drauf und ist offenkundig noch nicht mal stellvertretender Meister in der Kreisklasse des Erzählens von ganz schlechten Geschichten.

Ein Gedanke zu „Epilog zu Gran Turismo 5 Prologue.

  1. Das ist ja mal irre mit dem Kaufhof… „Nicht einmal bestellt…“

    Naja ich hoffe du hast mittlerweile dein Exemplar. Ich gehöre übrigens zu den Bundle-Käufern. GT5 war der einzige Grund für meine Kaufentscheidung. Spitzenspiel. Aber unglaublich um wie viel besser man eine Runde auf Suzuka mit ein und dem selben Wagen schaffen kann. Der Online-Modus frustet mich eigentlich sehr, weil ich sehe, was es für Freaks gibt 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *