Vorschau auf PS3-Update 2.20.

Da mit dem PS3-Update 2.20 einige größere Dinge auf dem Weg sind, habe ich mal versucht, diese Änderungen zusammenzusammeln. Here we go:

  • Unterstützung des Blu-Ray-Disc-Profile 2.0. Damit wird es möglich, dass Blu-Ray-Discs mit BD-Live ins Internet verbinden können, beispielsweise auf eine zum Inhalt korrespondierenden Website. Dieses Feature bedingt 1 GB Speicher auf dem Abspielgerät und während das schon bei vielen Blu-Ray-Playern nicht mehr möglich ist, pariert die PS3 locker damit.
  • Der Blu-Ray-/DVD-Player merkt sich beim Beenden die Stelle auf einer eingelegten Blu-Ray-/DVD-Disc und setzt beim Wiedergeben von dort fort. Das auch, wenn zwischenzeitlich die Blu-Ray-/DVD-Disc ausgeworfen wurde. Sehr sinnvoll und sehr überfällig.
  • Ein zusätzlicher Rauschfilter soll die Wiedergabe von Blu-Ray- und DVD-Discs verbessern, wenn diese sichtbares Rauschen enthalten, beispielsweise durch das beim Drehen verwendete Filmmaterial.
  • Der in der PS3 eingebaute Webbrowser erhält ein Update und soll „in einigen Fällen“ Web-Seiten schneller aufbauen.
  • Videodateien sollen sich nun im Webbrowser direkt aufrufen lassen, was immer damit auch genau gemeint ist. Das Flash-Video-Format beherrscht der PS3-Webbrowser. Abwarten und Tee trinken.
  • Das Herunterladen von Dateien soll über den Webbrowser möglich werden. Heruntergeladene Elemente werden dann auf der Festplatte abgespeichert.
  • DivX- und WMV-Videos lassen sich nun auch abspielen, wenn sie über 2 Gigabyte groß sind.
  • Eine angeschlossene PSP kann als Fernbedienung für die Wiedergabe von Musik genutzt werden, beispielsweise für die Wiedergabe von Musik ohne eingeschaltetem Fernseher.
  • Playlists von Musik und Bildern lassen sich auf eine angeschlossene PSP übertragen, wenn dort die Firmware 2.0 installiert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *