Der Wind bei Google wird “rauh”.

Zumindest so kann man es deuten, wenn man berücksichtigt, dass Google Geld verdient wie blöde und die Analysten von „verfehlten Erwartungen“ sprechen. 4,83 Milliarden US-Dollar Umsatz im vierten Quartal (!) und einen Nettogewinn von 1,12 Milliarden US-Dollar. Der Umsatz ist um 51 % gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen, der Gewinn aber „nur“ um 17 Prozent, was Analysten entsprechend wohl in Panik versetzt.

Sollte uns alle interessieren. Denn wenn Google tatsächlich im Anzeigengeschäft irgendwann auf die Nase fällt, bekommen nicht nur die wackeren Jungs, die sich von sinkenden Pageranks blenden lassen, Probleme, sondern die halbe Web-2.0-Szene, die an AdSense hängt wie eine riesige Gebährmutter, deren Kinder zwar lachen und giggeln, aber außerhalb der warmen Zone kaum überlebensfähig sind. Sorry für den etwas unappetittlichen Vergleich, ist aber so.

[Input via Golem.de]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *